Schienengüterverkehr: Wie viel Geld für Betreiber?

Der Bundesrat will die Verlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene weiter stärken. Dazu gehört, den Operateuren im unbegleiteten kombinierten Verkehr länger als zunächst geplant Betriebsbeiträge zu gewähren.

Das Bild zeigt SP-Nationalrat Jon Pult und SVP-Nationalrat Thomas Hurter im SRF-Radiostudio in Bern.
Bildlegende: Volkswille oder Utopie? Jon Pult (SP-NR GR) und Thomas Hurter (SVP-NR SH) diskutieren über die Umsetzbarkeit des Verlagerungsziels von maximal 650'000 LKWs pro Jahr. SRF

Fragt sich nur: Wie viel sollen die Betreiber künftig erhalten - und wie lange sollen die Gelder noch fliessen?

Es diskutieren Jon Pult, SP-Nationalrat und Präsident des Vereins Alpeninitiative sowie Thomas Hurter, SVP-Nationalrat und Zentralpräsident des Automobil Club der Schweiz.

Moderation: Roger Aebli