Zum Inhalt springen

Header

Portraitaufnahme der drei Chat-Experten
Legende: Dr. Dieter Kissling, Dr. Jürg Kuoni und Dr. Stefanie Helmbrecht SRF
Inhalt

Stressabbau «Am meisten stresst mich in den Ferien die Rückkehr ins Büro!»

Stefanie Helmbrecht, Dieter Kissling und Jürg Kuoni haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat

Box aufklappenBox zuklappen

Dr. Stefanie Helmbrecht
Fachärztin Allgemeine Innere Medizin und Arbeitsmedizin
Institut für Arbeitsmedizin
Baden, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dr. Dieter Kissling
Facharzt Allgemeine Medizin und Arbeitsmedizin
Institut für Arbeitsmedizin
Baden, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dr. Jürg Kuoni
Präventivmediziner
Heartcheck GmbH
Zürich, Link öffnet in einem neuen Fenster

Chatprotokoll

Lohnt es sich Sport vor dem Schlafen gehen zu machen?

Jürg Kuoni: Kein intensiver Sport! Spaziergang ja!

Meine Partnerin hat sich wieder einmal beruflich extrem vereinnahmen lassen. Sie ist gereizt, müde, unleidig. Wenn ich sie darauf anspreche, reagiert sie abweisend und meint, das sei nur vorübergehend. Ich kenne das Muster aber: Ist diese Stressphase vorbei, kommt schon die nächste. Was kann ich tun?

Dieter Kissling: Empfehlen Sie Ihr dringend Unterstützung aufzusuchen. Die Gefahr einer chronischen Stresserkrankung mit langdauernder Krankheitsphase droht. Zählen Sie Ihr die Symptome emotionslos auf, die Sie feststellen, teilen Sie Ihr mit, dass Sie sich Sorgen machen und Ihr helfen wollen. Sie können ihr auch das Buch von Thomas Knapp: Burnout, in den Krallen des Raubvogels kaufen. Eine hervorragende Autobiografie. Sie können auch versuchen ihre beste Freundin auf die sie hört anzusprechen und diese als Unterstützerin zu gewinnen. Handeln Sie!

In welcher Weise lässt sich der persönliche Stresslevel allenfalls physiologisch messbar machen (Cortisolspiegel, im Schlaflabor, Pulsvariabilität, Blutzucker bspw.)?

Jürg Kuoni: am besten ist eine Messung der Herzrhythmusflexibiltät. Damit lässt sich das Stresslevel genau bestimmen. Vor allem auch die SChlafqualität, das beste Zeichen, ob das Stresslevel zu hoch ist!

Am meisten stresst mich in den Ferien die Rückkehr ins Büro. Was tun?

Jürg Kuoni: Die Ferien drei oder vier Tage vor Ferienende beenden und sich wieder in den Alltag einleben.

Grüezi. Mein Chef muss mich jeweils regelrecht dazu zwingen, alle meine Ferientage zu beziehen. Und eigentlich wäre ich dann lieber im Büro als am Strand. Stimmt mit mir was nicht, oder kann es wirklich sein, dass ich keine Ferien brauche?

Stefanie Helmbrecht: Das kann in der Tat so sein! Ihren Arbeitsalltag scheinen Sie für sich interessant und sinnvoll zu gestalten. Herausfordernde und bewältigbare Aufgaben führen zu einer guten Work-Balance. Eine gute ergonomische und familienfreundliche Arbeitsplatzgestaltung führen zu einem gutem Ausgleich sich am Arbeitsplatz wohl fühlen zu dürfen, sodass Ferien häufig von Arbeitnehmenden nicht vermisst werden. Dennoch gönnen auch Sie sich hin und wieder eine Pause!

Mein Mann und ich leben schon über 20 Jahre zusammen. Am schlimmsten streiten wir uns immer in gemeinsamen Ferien. Deshalb machen wir nun getrennt Ferien. Gäbe es keine andere Lösung?

Dieter Kissling: Sie haben die letztmögliche Lösung zuerst gewählt... Suchen Sie einen Therapeuten auf und besprechen Sie mit ihm diese Themen. Vorausgesetzt natürlich, dass Ihr Partner mitmacht. Sagen Sie ihm, getrennte Ferien seien keine Lösung die Sie wollen.

Ich habe einen anspruchsvollen Job. Wie merke ich, dass mein Stress chronisch und/oder schädlich ist?

Jürg Kuoni: Machen Sie eine Messung der Herzrhythmusflexibilität. Tagesmüdigkeit wäre ein Zeichen, auch schlechter Schlaf.

Guten Abend. Meiner neuer Freund ist begeisterter Angler und kann sich dabei wunderbar entspannen. ich finde das einfach nur langweilig und ärger mich jedes Mal mehr. Hat das Zukunft?

Stefanie Helmbrecht: Nicht jeder Sport gefällt jedem gleich. Versuchen Sie Ihren eigenen zu entdecken und ihn mit Freude zu geniessen! Dann erfahren Sie den richtigen Ausgleich!

Ich habe das umgekehrte Problem: Ich bin im Job unterfordert und langweile mich furchtbar. Wie kann ich mich DAVON erholen?

Jürg Kuoni: Der Boreout ist die Kehrseite des Burnout. Sie müssen entscheiden, ob ein Jobwechsel eine Option ist!

Zum Ausgleich habe ich immer viel Sport getrieben. Jetz kann ich das nicht mehr und mir fehlt das sehr. Was soll ich tun??

Dieter Kissling: Weshalb können Sie das nicht mehr? In der Regel kann jede Person in irgendeiner Sport betreiben. Entscheidend ist, dass Sie sich nicht an Ihren früheren Leistungen orientieren, sondern dass Sie von Grund auf neu beginnen tieftourig Sport zu treiben. Das heisst: aerobes Training mit tiefem Puls (70-80% des Maximalpulses, der sich mit der Formel 220-Alter errechnen lässt.)

Sind Ferien im Ausland erholsamer als solche zu Hause?

Dieter Kissling: Die Erholsamkeit ist sehr individuell. Es gibt Menschen, die durch das Reisen gestresst werden und andere fühlen sich wohl, wenn sie die Welt erkunden können. Wichtig ist: Sich von der Arbeit abgrenzen können, nicht dauernd in Gedanken an der Arbeit zu sein und das zu tun, was man gerne macht.

Gibt es Medikamente oder natürliche Mittel, die regelmässig gegen Stress eingenommen werden können und nicht süchtig machen?

Jürg Kuoni: Von Medikamenten "gegen Stress" würde ich dringend abraten. Es gibt weniger problematische Methoden.

Guten Abend. // Können Antidepressiva eine Option sein, wenn ein "Abschalten" nicht mehr gelingen will? Laufend werden neue Studienergebnisse bekannt, in denen insbesondere ssri gegenüber Placebos keinen Zusatznutzen ergeben (neuste Studie in 16 deutschen Herzkliniken zu escitalopram: „Jama“, doi: 10.1001/jama.2016.7635) // Freundlicher Dank

Dieter Kissling: Antidepressiva können zur Schlafoptimierung ihre Wirkung haben. Sie sind jedoch nicht happy pills, die das Problem lösen. Das Aufsuchen des Arztes in einer solchen Situation ist zwingend nötig. Psychotherapie und Bewegung sind die Basis einer Behandlung. Zudecken von Symptomen mit Antidepressiva kann zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes führen.

Was ist der hauptgrund vom stress im tagesablauf, wie kann ihn vermindern ohne am tagesablauf was endern zu müssen?

Dieter Kissling: eigene überhöhte Erwartungen, Konflikte, wenig Handlungsspielraum, Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und private Sorgen sind die häufigsten Stressoren. Entweder lösen Sie die obengenannten Themen oder sie machen sich stressfähiger mit Bewegung (siehe Bewegungspyramide des Bundesamtes für Sport), Entspannung (z.B. Meditation, Yoga etc.) und Überdenken Ihre Anforderungen, die Sie an sich stellen. Wenn der Job Sie stresst, suchen Sie das Gespräch mit dem Vorgesetzten oder überlegen Sie sich, ob Sie eine weniger belastende Tätigkeit finden können.

Wird die Herzrythmusmessung von der Krankenkasse bezahlt?

Stefanie Helmbrecht: Eine 24-Stunden-EKG-Messung wird je nach medizinischer Indikation von Krankenkassen finanziert. Bevor Sie eine Herzratenvariabilitätsmessung (HRV) vornehmen, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer persönlichen Kasse, ob die Kosten übernommen werden. Je nach Tarif gibt es grosse Unterschiede.

Meine Partnerin ist in jeder unserer Ferien krank. Diese "Grippe" oder "Erkältung" beginnt bereits einige Tage, bevor sie frei hat. Wir haben gelesen, dass man bereits einige Tage vor den Ferien mit dem "relaxen" beginnen soll. Dies haben wir nun versucht und trotzdem ist sie wenige Tage vor den Ferien wieder erkältet. Was kann man gegen diese "Vorferien Krankheit" machen? Wie kann sie sich gegen das vorbeugen? Sie ist als MPA auch den Bakterien ausgesetzt, jedoch ist sie sonst selten krank..

Jürg Kuoni: Das hat wahrscheinlich wenig mit dem Ausgesetztsein von Bakterien zu tun. Chronischer Stress beeinträchtigt das Immunsystem, das kann sich kurz vor den Ferien manifestieren. Vorbeugen? Die ersten Tage zu Hause verbringen, Ferienvorbereitungen lange voraus planen, diese sind oft zusätzlicher Stress.

Kann ich diese Herzratenvariabilitätsmessung (HRV) bei meinem Hausarzt durchführen lassen?

Stefanie Helmbrecht: Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt, ob er über eine HRV - Messung verfügt oder ggf. Ihnen eine Empfehlung aussprechen kann, wo Sie eine HRV durchführen können.

Was empfehlen Sie Studenten zum Stressabbau? Ich hatte in der letzten Prüfungsphase eine Magenschleimhautentzündung. Ich denke mein Körper stellt sich um bei Stress/ Nervosität/Druck wie z.b Prüfungen. Joggen/Fitness und Massagen haben mir geholfen.Gibt es da auch viele andere Tipps? Der Stresslevel ist während der Prüfungszeit ein paar Wochen lang hoch, während dem Semester tiefer und während den langen Semesterferien null Stress. Wie ist das für den Körper von einem ins andere Extreme?

Dieter Kissling: Sie erwähnen selbst, dass körperliche Bewegung Ihnen nützt. Hier wichtig, spazieren oder aerob bewegen, nicht auch noch Stress im Sport. Entspannungsübungen einschalten. Mikropausen, dass heisst jede Stunde 5 Minuten Pause einlegen und etwas anderes tun als lernen. Versuchen Sie auch negative Gedanken (es wird schwierig, ich schaffs eh nicht etc.) zu verdrängen und positiv zu denken. Schalten Sie auch mal einen Freitag ein, Sie bestehen Ihre Prüfung auch mit einem Tag weniger lernen :-).

Ich habe nach unseren sxhönen Ferien in Norwegen einen Hörsturz erlitten. Der HNO hat als Ursache Stress diagnostiziert. Was habe ich falsch gemacht?

Jürg Kuoni: Ursachen für Hörsturz sind keine sicher bekannt. Der hätte auch zuhause auftreten können.

Ich bin Lehring in einem Hotel Was tun gegen stress und druck während und nach der arbeit

Stefanie Helmbrecht: Achten Sie auf ausreichend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung. Zur Stressreduktion verhelfen während der Arbeitszeit Mikropausen, die Sie mit Entspannungsübungen versuchen können zu gestalten (Muskelrelaxation nach Jacobsen, Atemtraining. Achtsamkeitsübungen). Diese Techniken können Sie z.B. in Kursen erlernen. Regelmässiger Ausdauersport (Herzfrequenz im aeroben Bereich - Formel s.o.), generell Bewegung im Alltag, und das Pflegen sozialer Kontakte verhelfen zu einer optimalen Work-Life-Balance.

In den Ferien landet mein Partner, wenn er sich von seiner 50 Stunden Woche erholen sollte, häufig mit Schwindel, Schüttelfrost, Bauchkrämpfen und Durchfall im Bett. Wie soll man das verhindert, so dass er sich wirklich erholen kann?

Dieter Kissling: bei stark gestressten Personen sind Erkrankungen zu Beginn von Ferien sehr häufig. Er soll sich grundsätzlich seinen Stresszustand an der Arbeit überdenken und wie er seine Belastung reduzieren kann. Ich empfehle ihm, fachlich kompetente Beratung (Hausarzt zuerst, dann vielleicht Coaching) aufzusuchen. Die Erkrankung in den Ferien kann ein Symptom für chronischen Stress sein.

Nach 2 Wochen Urlaub habe ich ca 300 Mails durchzurattern. Das stresst mich während den Ferien sehr - Horror, auch wenn ich in vielen Mails nur auf Cc bin und in einen Ordner verschieben muss. Ich hätte die Möglichkeit, via App auf mein Geschäftsmail zuzugreifen. Es würde mich womöglich nach den Ferien erleichtern, wenn ich während dem Urlaub alle 2 Tage die Mails checke, als erst alle nach dem Urlaub. So werde ich jedoch immer wieder an die Arbeit erinnert... was meinen/empfehlen Sie?

Jürg Kuoni: Während der FErien keine Mail zu beantworten ist sicher sinnvoll. Anschliessend würde ich die Beantortung fraktionieren. Im CC zu stehen heisst ja meist, dass die Antwort von jemand anderem erwartet wird.Mailhygiene!!!!

In allen Ferien hab ich am 2./3. Tag einen Tag/Abend wo ich mich nicht wohl fühle (Kreislauf, Übelkeit, Schwindel,..). Dies ist meistens vom "Runterfahren" nach der Arbeit. Doch in meinen letzten Ferien passierte mir das erst nach über einer Woche vor und während einem Flug. Diesmal nicht nur Übelkeit sondern richtige Angst (ich habe aber keine Flugangst). Das hat mich ziemlich beunruhigt und weiss nicht so recht damit umzugehen und wie ich das vorbeugen könnte.

Dieter Kissling: Suchen Sie eine Fachperson auf. Angst- und Panikzustände deuten auf chronischen Stress hin und sind bedingt durch erhöhte Stresshormone.

Ich leide unter chronischem Stress und fühle mich oft müde. Trotz den Ferien erhole ich mich kaum und für Sport fehlt mir oft die Energie. Was kann ich tun um aus dieser Spirale zu geraten?

Dieter Kissling: Suchen Sie fachärztliche Beratung auf. Eine Messung der Herzratenvariabilität könnte aufzeigen, wo Sie im chronischen Stresserleben stehen. Warten Sie nicht zu bis Sie erkranken. Ihr Hausarzt soll Sie beraten, was die nächsten Schritte sein sollen.

Ist nun der gemessene Stress der einen oder anderen Frau schädlich? Akut oder chronisch?

Chat-Admin: Beide Frauen bewegen sich im grünen Bereich, da sie sich vom gemessenen Stress wieder erholten.Gefährlich wird es, wenn diese Erholung ausbleibt.

Ich arbeite als Pflegfachfrau und bin immer wieder grossem emozionalem Stress ausgesetzt. und habe reg. Nachtwache viel Spätdienst. Hatte jetzt Ferien war zu Hause was mir gut tat. Ich hatte lange bis ich mich erholt hatte was das Schlafen betrifft, nä Woche beginne ich grad wieder mit Spätdienst und Nachtwache.

Jürg Kuoni: Schichtarbeit, vor allem wechselnde Schichten, sind immer eine grosse Belastung. Ferien zuhause sind sicher gut, ein kleiner Tapetenwechsel tut aber sicher auch gut, im eigenen Kanton zB. Versuchen Sie, sich in der Freizeit gut zu regnerieren, zB Spaziergänge oder moderates Ausdauertraining. Akzeptiert ihr Umfeld diese wechselnden Schichten?

ich habe reg Nachtwache und Späte arbeite in der Pflege. Ich habe immer mehr mühe den Rhytmus wieder zu finden und wache in der nacht auf. Welche Zeit braucht der Körper normaler weise bis er sich wieder umgestellt hat

Dieter Kissling: Grundsätzlich ist der menschliche Körper nicht in der Lagen "umzustellen". Auch im Nachtdienst ist ihr Körper auf tagaktiv eingestellt. Es scheint, dass Sie den Nachtdienst nicht mehr ertragen. Suchen Sie die Möglichkeit eine Arbeit mit 2-Schicht oder Tagesarbeit zu finden. Ab ca. 55 Jahren nimmt die Nachtschichttauglichkeit markant ab.

Wie wird die Grenze festgelegt zwischen grünem und rotem Bereich?

Chat-Admin: Die Beurteilung der Messwerte erfolgt durch den Arzt anhand anerkannter Standards.

Ohrensausen und "flimmer" in Auge kommt von Stress? Wie kann man abstellen?

Dieter Kissling: Suchen Sie Ihren Hausarzt auf, er soll Sie zu einem Stressspezialisten überweisen, falls er die Behandlung nicht selbst durchführen kann. Nur eine Behandlung mit Medikamenten ist keine Lösung.

Guten Abend, weil ich nicht mehr arbeite fühle ich mich tagsüber meistens nicht gestresst sondern entspannt. Allerdings habe ich seit einigen Wochen das Gefühl, dass ich in der Nacht beim Schlafen sehr gestresst bin. Fühle mich beim Aufwachen eigentlich immer sehr angespannt. Meist träume ich irgendetwas dummes. Ich hatte den Verdacht, dass dies mit der Einnahme neuer Medikamente (Herz) zu tun hat. Mein Arzt verneinte dies. Was meinen Sie? Freundliche Grüsse

Stefanie Helmbrecht: Suchen Sie eine fachärztliche Beratung auf, insbesondere bei Auftreten von Symptomen nach einer Neueinnahme oder einem Wechsel von Medikamenten. Um die Schlafqualität zu analysieren, können Sie sich notieren, wann und warum Sie sich im Schlaf gestresst fühlten, in Form eines Schlaftagebuchs.

Liebes Team, ich würde gerne mal fragen was kann ich tun? Ich hatte vor knapp zwei jahren ein burn out. War 9 monate zuhause.... Und seit einem jahr bin ich vater, meine partnerinn und ich haben nur noch streit, ich bin immer schule und wir sehen uns fast nicht mehr... Ich bin mir klar, dass jch total unter stress bin, ich bin sofirt wegen allem gereizt. Und die ngst seit einem jahr, dass ich meine familie verliere ist so gross, dass es immerknallt zwischen uns! Aber ich kann ihr es nicht sgen..

Dieter Kissling: Sie müssen dringend jemanden haben, der Sie unterstützt. Alleine schaffen Sie das nicht mehr. Gehen Sie zu Ihrem Hausarzt. Er soll Sie an Spezialisten überweisen, die Ihnen helfen können. Warten Sie nicht zu!

Wann kann man sagen, dass man an einem Burnout leidet? Bestimmt gibt es etliche Faktoren, welche erfüllt werden müssen. Jedoch bin ich bei diesem "Modewort" eher vorsichtig.

Jürg Kuoni: Da haben Sie recht! Nur eine Messung der Herzrhythmusflexibilität kann diese Frage eindeutig beantworten! Fragebögen sind keine wirkliche Hilfe!

An meinen freien Tagen oder Ferien kann ich total abschalten & entspannen. Sobald ich am SO Abend ins Bett gehe kreisen meine Gedanken ohne Vorwarnung um meinen Job/Berufstätigkeit. Dies lässt mich nicht schlafen. Hier stresst mich scheinbar einiges im Unterbewusstsein bezüglich der Arbeit wie z.B. das ständige Gefühl nicht gut genug zu sein, gewisse Herausforderungen nicht zu schaffen und wie ich alles unter einen Hut bringe. Auch geht mein Gewicht deshalb nach oben. Was soll ich tun?

Jürg Kuoni: Sind Sie sicher, dass Sie "total abschalten" können? Offenbar nagt der Berufstress doch im Untergrund und manifestiert sich Sonntagabend. Analysieren Sie (evtl mit einem Psychologen/ einer Psychologin) Ihre Arbeitssituation!

ich habe menge fragen ich bin nach am einem nerfenzusammenbruch ich habe sch so viel versucht ur kein geld um es weiterzumachen es geht um eine arbeitstelle ich wird ungerecht behntelt wie kan ich ich da gegen kämpfen ich bi schon so weit das ich froh bin wen sie mich küntigt wirt

Stefanie Helmbrecht: Gehen Sie zu Ihrem Hausarzt. Sie benötigen Unterstützung und Hilfe, wie Sie weiter vorgehen sollten. Alleine schaffen Sie die Bewältigung der Situation schwer. Am Besten suchen Sie sich einen Spezialisten!

Bin 100% im Verkauf als Kassiererin . Leide unter Epilepsie War schon 2 x 5 Wochen krank wegen überarbeitung. Kann manchmal nicht genügend Pause machen . Oder zu lange Arbeitszeit ohne pause . Kann schlecht schlafen ist das der Stress und wäre das besser wenn ich geregelte Pause hätte

Dieter Kissling: Epilepsie ist eine Erkrankung, die ein geregeltes Leben und einen geregelten Schlaf erfordern. Überlastungen und Überforderungen sind zu vermeiden. Geregelte Pausen und geregelte Arbeitszeiten mit einem guten Arbeitsklima sind Arbeitsbedingungen, die Sie anstreben sollten.

Was bringt es zu einem arzt, soll ich zu einem tollen therapeuten der mich nur nervt? Das habe ich hinter mir, da frage ich mich teilweise wer das grössere problem hat, er oder ich! Sorry für die hatten worte

Dieter Kissling: Wenn Sie nicht offen sind, eine Therapie einzugehen, wird Ihre Stressbelastung zunehmen. Nicht jeder Therapeut passt zu Ihnen und Sie passen nicht jedem Therapeuten. Entweder wollen Sie sich helfen lassen, ansonsten müssen Sie akzeptieren, dass Sie krank werden.

+++Ok danke für ihre auskunft... Dann lass ich es sein... Was ich bei der therapie erlebt habe muss ich nicht nochmals haben.+++

ich bin mir amüberlegen ob ich immer zuspät kommen sol wo ich noch nie zu spät geko men das sie einen gru d haben mir zu kündigen

Dieter Kissling: Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten, schildern Sie Ihre Verzweiflung, suchen Sie mit ihm eine Lösung. Vielleicht haben Sie auch eine Personalabteilung oder eine Personalvertretung, die Ihnen helfen kann. Auf alle Fälle müssen Sie die Situation in der Sie zu sein scheinen ändern!

Leide unter Herzstolpern das sich im stressigen Situationen verstärken. Trotz grosser Müdigkeit kann ich nicht gut schlafen und merke wie ich immer müder werde. Was kann ich tun?

Jürg Kuoni: Wenn Sie unter "Herzstolpern" leiden, sollten Sie sich bei einem Kardiologen für ein 24h-EKG anmelden!

Ist es moeglich, dass meine Mutter (85) durch Stress jeweils krampfartige, starke Rueckenschmerzen bekommt? Mir ist aufgefallen, dass sie immer wenn sie in die Ferien darf oder Gaeste eingeladen hat mit diesen Schmerzen reagiert und bis jetzt konnte ihr noch kein Arzt helfen konnte trotz vielen Untersucen.

Dieter Kissling: Stresshormone führen zu einer Erhöhung der Muskelspannung. Es ist erwiesen, dass Stress zu gehäuften Rückenschmerzen führt. Schauen Sie, dass sie viel spazieren geht, um den Stress zu reduzieren und die Muskulatur verbessert. Sprechen Sie sie auf die Stresssituationen an und diskutieren Sie mit ihr, weshalb diese Situationen sie stressen und wie Sie ihr helfen könnten, um den Stress zu reduzieren.

Ich hatte im 2011 eine leichte Hirnblutung ohne jedwelche Lähmungserscheinungen. Seit dem bin ich nicht mehr so Stressresistent. Aktuell habe ich sehr grosse Mühe mit immer wiederkehrenden Stresssympthomen: Schlafstörungen, brennen um die Herzgegend/Schulterbereich, teilweise schweres Atmen, Kopfschmerzen und Schwindel. Bis vor ca. 4 Wochen war ich sportlich sehr aktiv am Mountainbiken und im Fitness, bis diese Sympthone angefangen haben! Können Sie mir eine Klinik zur Stressabklärung empfehlen?

Dieter Kissling: In der Ostschweiz empfehle ich die Klinik von Dr. Milan Kalabic in Teufen.

Bei mir führte der Stress zum "Burnout",HRV hat sich nach 5 Monaten etwas verbessert,laut meiner Therapeutin geht es meinem vegetativen Nervensystem besser,ich sei daran mich zu erholen. Körperlich bin ich immer noch rasch erschöpft.Könnte dies damit zusammenhängen,dass mein Cortisolwert immer noch zu tief ist,das heisst meine Nebennieren sich noch nicht vom Stress erholt haben und wie lange dauert so eine Erholungsphase?Oder könnte auch etwas anderes der Grund sein und als nur die Psyche?

Jürg Kuoni: Sie sollten selber entscheiden, ob es ihrem vegetativen Nervensystem besser geht! Wenn Sie immer so rasch erschöpft sind, wird das wohl noch einige Zeit dauern. Haben Sie ein Cortisol-Tagesprofil machen lassen? Ein Burnout ist eine körperliche UND psychische Notfallsituation!

Ja, denke schon das ich total abschalten kann. Denn ich bin ein Mensch der über das was mich belastet innerhalb meines Umfeldes anspricht. Doch es holt mich auch unter der Woche wieder ein. Am meisten stresst mich das ich weiter zunehme. Das obwohl ich viel und sehr gerne Sport treibe. Doch so macht auch mein Ausgleich bald keinen Spass mehr da alles zu eng wird.. Habe schon einiges probiert, doch fehlt mich das Geld und ich bin skeptischer geworden was Hilfe holen betrifft..

Stefanie Helmbrecht: Ein Öffnen an sein Umfeld ist immer richtig und wichtig. In ihrem Fall wäre ein Besuch und Gespräch bei Ihrem Hausarzt indiziert. Häufig hilft eine Ernährungsberatung zu der körperlichen Aktivität und Entspannung. Häufig unterstützen Sie hierbei die Krankenkassen auch mit einem entsprechendem Rat.

Mein Mann hatte in letzter Zeit sehr viel gearbeitet, manchmal sogar 10-15 Std. a

Dieter Kissling: Kurzfristig sind solche Leistungen mal möglich, danach muss aber eine Kompensation mit Erholung stattfinden. Lange Arbeitszeiten sind wissenschaftlich belegt mit erhöhten Erkrankungsraten verbunden. Auf die Länge hält das kaum jemand aus. Er soll seine Situation überdenken und seine langen Arbeitstage verkürzen. Bereits 9 Stunden täglich führen zu höheren Krankheitssymptomen als 8 Stunden!

stundenlanger erhöhter puls 95, unruhig, Flimmern vor den Augen und Ohrengeräusche, Gesichtsschweiss(auch nachts) was kann man dagegen tun

Stefanie Helmbrecht: Unbedingt sollten Sie sich schnell in ärztliche Hände begeben, um Ihnen in Ihrer Situation zu helfen.

Mein Mann hat in den letzten Wochen sehr viel gearbeitet, manchmal 10-15 Std. am Tag. Nun hat er Probleme beim Atmen. Der Arzt meinte es komme eher vom Gewicht, dass er nicht tief einatmen kann. Kann es nicht auch vom Stress - innere Verkrampfung sein? Was kann man dagegen, neben laufen und wandern tun? 2 Wochen Ferien sind in Sicht.

Dieter Kissling: Übergewichtige atmen schlechter. Zuerst braucht es eine Abklärung, ob seine Atemproblemen nicht körperlich bedingt sind. Hier wäre eine Abklärungen durch einen Pneumologen (Facharzt für Lungenkrankheiten) angezeigt. Wenn alle Abklärungen normal sind, kann man den Stress als mögliche Ursache ins Auge fassen. Bewegung und Gewichtsreduktion und die obigen Abklärungen werden Abhilfe bringen.

+++OK, besten Dank für eure Tipps. Mir ist absolut bewusst das nur ich was ändern kann an meiner Situation. Also gehe ich es endlich an!!! Auf diesem Weg möchte ich euch wissen lassen, ihr macht einen super Job. Immer wieder sehr interessante Themen die den "Zeitnerv" treffen.. Einen schönen Abend.+++

Ja bei mir wurde ein Cortisol Tagesprofil gemacht...alle Werte deutlich unter den Normwerten.Würde es denn nach 4 Monaten Sinn machen erneut eine Messung vorzunehmen?Psychisch geht es mir viel besser,ich habe auch wieder mehr Tatendrang,mag wieder etwas machen...einfach körperlich bin ich noch ein nasser Lappen...aber ich denke schon dass wenn die Schlafqualität über lange Zeit miserabel war ;dies auch Zeit braucht um sich zu erholen...und Geduld sich nicht zu überfordern

Jürg Kuoni: Solange die Werte unter der Norm liegen, sind Sie nicht wieder in Form. Nach vier Monaten würde ich eine Kontrolle empfehlen. Wichtig scheint mir aber, auf seinen Körper zu hören, nicht auf Messwerte. Diese können beruhigen, sind aber keine Messlatte!

Ich habe mit Freude einen Job mit grosser Verantwortung übernommen. Nach einigen Monaten fühle ich mich schlapp, ohne Energie, alles scheint unüberwindbar, weiss nicht mehr wo und wie anpacken. Ich kann gut einschlafen, erwache aber gegen 4 oder 5 mit rasenden Herz, habe Kopfweh (kannte ich bis jetzt nicht), kann nicht mehr schlafen, bin unruhig und die Gedanken rasen. Ich mache autogenes Training, nehme Naturheilmittel... Nur Sport nicht mehr, komme zu spä heim. Muss ich künden oder zum Arzt?

Dieter Kissling: Vieles spricht für eine Stresserkrankung. Zuerst müssen aber noch körperliche Erkrankungen (z.B. Schilddrüsenüberfunktion) ausgeschlossen werden. Also zuerst mal zum Arzt. Danach überdenken Ihrer Arbeitssituation. Spielt da Überforderung eine Rolle, zu hohe Erwartungen an sich selbst, schlechte Führung, schlechtes Arbeitsklima. Nicht primär kündigen sondern mit Unterstützung einer Fachperson Ursachen klären und dann entscheiden. Gehen Sie mal zu Ihrem Hausarzt, er kann Sie dann immer noch zum Spezialisten schicken.

Manchmal habe ich Schlafstörungen wegen einem unerledigten Thema im Job, auch wenn noch genügend Zeit zur Erledigung ist. Bin ich zu ehrgeizig? Wie kann eine solche Situation beim Einschlafen neutralisieren?

Stefanie Helmbrecht: Ein Abschalten von Arbeitsproblemen ist ein wichtiges Merkmal in der arbeitsfreien Zeit. Versuchen Sie dies mit Entspannungsübungen wie z.B. autogenes Training, Yoga, Atemübungen vor dem Schlafengehen. Bei ständig empfundenen Schlafstörungen suchen Sie bitte umgehend Ihren Hausarzt auf.

Hallo liebes Team! Habe einen Autonomen Regulationskoeffizient von 29.4%. Bekam aber vom Arzt keine genau Interpretation, nur das der Wert schlecht ist. Diagnosen: Erschöpfungsdepression, somatische Schmerzen seit 5 Jahren im Nacken/Rücken. 8 Wochen Aufenhalt in einer Klinik. In Moment 20% Arbeitsfähig ( Wiedereinstieg). Symptome wie vor dem Kl. Aufenthalt. Der Hausarzt weiss nicht mehr weiter und ich habe genug von den chronischen Schmerzen! Haben Sie einen Rat für mich? Danke viel mal

Jürg Kuoni: Leider weiss ich nicht, was ein "Autonomer Regulationskoeffizient" ist, ein gängiger Begriff ist es nicht. Wie alt sind Sie? Wäre allenfalls ein Medizinisches Trainingsprogramm sinnvoll, haben Sie das schon probiert? Nacken- und Rückenbeschwerden sprechen oft gut darauf an, es braucht allerdings viel Ausdauer. Waren Sie in einer Reha-Klinik? Sonst wäre dies meine Empfehlung.

Können Sie auch einen Spezialisten zur Stressabklärung in der Nähe von Zürich empfehlen. Ist Näher als Teufen.

Dieter Kissling: Jürg Kuoni in Zürich, Stefanie Helmbrecht und Dieter Kissling in Baden. Für einen Basler liegt Glarus kurz vor Österreich :-)

Vielen Dank für Ihre Antworten.Nein keine Messlatte aber eine Möglichkeit sich ein Bild zu machen vom eigenen Zustand.Mich haben die Werte vom HRV schon ziemlich schockiert und gleichzeitig auch motiviert etwas zu ändern...nur ist dies ein langer und oft mit Rüchschlägen gepflasterter Weg.Bin auch immer wieder erstaunt dass die Stressprofile nicht öfter gemessen werden von Hausärzten,habe den Eindruck dass sich dort eine Wissenslücke auftut und es für Betroffene oft schwierig ist Hilfe zu finden

Dieter Kissling: Die Investitionen in die Messgeräte und die Auswertungssoftware sind sehr gross. Die Untersuchungsmethode in der Schulmedizin noch wenig bekannt. Dies zwei Gründe für die geringe Verbreitung der Methode.

Vielen Dank für Ihre Antwort, leider stehe ich da ziemlich alleine da, meine Mutter sagt, dass Einladungen oder Ferienfahrten kein Stress für sie wäre, da sie dies ja alles gerne tun würde. Da sie einen grossen Garten hat, worin sie täglich arbeitet und auch oft spazieren geht ist die Stärkung der Muskulatur nicht notwendig. Gibt es vielleicht irgendwo fachliche Hilfe, damit sie überzeugt werden kann, dass wir ihr helfen dürfen? Mein Bruder und ich haben schon so viel versucht, jedoch erfolglos.

Dieter Kissling: Vielleicht ist es für Ihre Mutter einfacher mit einem Physiotherapeuten als einem Psychotherapeuten zu beginnen. Die Generation Ihrer Mutter ist für Psychotherapie nicht offen. Übrigens können auch Gartenarbeiten zu einseitigen Belastungen und Schmerzen führen. Gehen Sie und ihr Bruder sanft vor und brüskieren Sie sie nicht. Sie weiss eh alles besser....

Bin verzweifelt leide seit Jahren unter Stress und weiss nicht wie ich mir helfen kann? Habe auch Angst dass ich dadurch wieder meinen Job verliere und arbeitslos werde was mich zusätzlich stressen würde. Ich fühle mich wie in einem Hamsterrad. Was kann ich tun?

Jürg Kuoni: Sind Sie sicher, dass es Stress ist und nicht Unzufriedenheit mit Ihrer Situation. zB beruflich? Oder auch privat? Haben Sie den richtigen Job? Ich denke, hier besteht dringender Handlungsbedarf. Klären Sie mit einem Psychologen, einem Coach Ihre Arbeits-und Ihre persönliche Situation ab. Falls notwendig: Messen Sie Ihr Stress-Level mit einer Messung der Herzrhythmusflexibilität und lassen Sie sich über Methoden der Stressbewältigung beraten!

Während einer Weiterbildung begann ich im Schlaf mit den Zähnen zu knirschen. Dies hörte nach Abschluss der WB nicht auf. Nun habe ich noch starke Migränen. Ich suche nach einer Entspannungsart, welche mir hilft, mich im Alltag zu entspannen und mit Strsssituationen umgehen zu können. Was raten sie mir?

Jürg Kuoni: Zähneknirschen ist ein bekanntes Stress-Symptom. Als Stress-Abbau-Programm empfehlen wir regelmässige Pausen, regelmässige Bewegung, möglichst im Freien, vor allem einen geregelten Tagesablauf. Andere Programme finden Sie unter www.heartmath.org, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Chat-Admin: Der Live-Chat ist beendet. Mehr zum Thema Ferien und Stressabbau sowie die Beiträge der Sendung finden Sie auf http://www.srf.ch/sendungen/puls/erholung-in-den-ferien-resistente-bakterien-haeusliche-gewalt

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen