Auch kurze Leben lebenswert machen

In der Schweiz sterben jährlich 500 Kinder vor dem Erwachsenwerden. Die Hälfte davon im ersten Lebensjahr. «Kontext» gibt Einblick in die Besonderheiten der pädiatrischen Palliative Care.

Palliative Care, die umfassende Versorgung am Lebensende ist manchmal sehr früh notwendig. In der Schweiz sterben jährlich 500 Kinder lange bevor sie richtig gross sind. Das gefährlichste Jahr ist das Erste. Unheilbar kranke Kinder, ihre Geschwister und ihre Eltern brauchen eine ganz bestimmte Palliative Care.

In Olten fand am 31.Oktober erstmals eine grosse Tagung zur pädiatrischen Palliative Care statt. Ausgehend von diesem Anlass informiert «Kontext» über die Besonderheiten dieser «Ummantelung» (pallium = lat. für mantelartigen Überweurf) der jungen Menschen und ihren Familien.

Im Gespräch mit Cornelia Kazis kommen ein verwaistes Geschwisterkind, verwaiste Eltern, eine spezialisierte Pflegefachfrau und eine Ärztin zu Wort. Sie alle machen deutlich, wie viel zu tun ist, wenn ein Kind nicht mehr geheilt werden kann.