Zum Inhalt springen

Header

Porträtaufnahmen der Experten
Legende: Doris Williner, Eveline Zanni und Sylvie Zanoni. SRF
Inhalt

Patienten-Selbstmanagement «Ich wurde nach einer ambulanten OP trotz Schmerzen entlassen»

Doris Williner, Eveline Zanni und Sylvie Zanoni haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat

Box aufklappenBox zuklappen

Doris Williner
Psychosoziale Beraterin mit eidg. Diplom
Kursleiterin / Kurskoordinatorin Evivo
Zentrum Affoltern
Spitex Zürich Limmat, Link öffnet in einem neuen Fenster

Eveline Zanni
Dipl. Pflegefachfrau FH
Studierende Care Management MDS
Fachverantwortliche Pflege Zentrum Seefeld
Spitex Zürich Limmat AG, Link öffnet in einem neuen Fenster

Sylvie Zanoni
Evivo Kursleiterin, CDSMP Trainerin
Verein Evivo Netzwerk
Aarau, Link öffnet in einem neuen Fenster

Chatprotokoll

Ich habe demnächst eine ambulante Operation vor mir und bin dann einige Tage nicht so mobil. Kann ich Hilfe für meine Kinder bekommen?

Doris Williner: das Schweizerische Rote Kreuz bietet eine Kinderbetreuung zu Hause an. Die kurzzeitige Kinderbetreuung richtet sich an Familien im Kanton Zürich. Die Betreuung ist zeitlich begrenzt uns ausdrücklich für Notfälle und zur Überbrückung.Mail: kbh@srk-zuerich.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ab wann macht es sinn eine patientenverfügung zu machen??

Eveline Zanni: Es ist immer sinnvoll eine Patientenverfügung zu erstellen. Wichtig ist, dass man diese mit jemanden ausfüllt, der Sie fachlich beraten kann (zB. Ihr Hausarzt) und auch dass Sie mit ihren Angehörigen darüber sprechen. Auch ist es, wie im Beitrag erwähnt, diese regelmässig zu überprüfen (ca. alle 2-4 Jahre oder wenn eine chronische Erkrankung auftritt)

Mein Mann muss seit vielen Jahren 2x pro Woche in die Lichttherapie, weil er starke Psoriasis hat. Wenn er regelmässig geht, halten sich die Schuppen einigermassen in Grenzen, wenn er nur mal eine Woche nicht geht, sind die Vorderbeine fast komplett mit Schuppen überdeckt. Die Lichttherapie hat schon tausende von Franken gekostet. Ein eigenes Gerät zu Hause wäre wohl bereits amortisiert. Wie können wir bewirken, dass die KK ein solches Gerät für zu Hause bezahlen würde? Danke für Ihre Antwort.

Eveline Zanni: Damit die KK diese Kosten übernimmt muss das Gerät in den Hilfskatalog des Krankenversicherungsgesetzes aufgenommen werden. Wenden Sie sich an die Selbsthilfegruppe Psoriasis (www.spvg.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster). Dort erhalten Sie noch mehr Informationen.

Ich habe noch etwas zu dieser Sendung. Ich muss schon seit 15 Jahren Dialyse machen und habe 16 Mt. CAPD gemacht, Leider ging es nicht mehr, da ich keinen Restharn mehr habe und das Bauchfell nicht recht mitmachte. Also es kann nicht jeder die CAPD machen. Ich mache aber seit bald 4 Jahren die Hämodialyse total selbstständig zu Hause. Also auch die Hämodialyse kann man selber machen zu Hause, wenn die CAPD versagt. Dies hätten sie eigentlich auch noch erwähnen sollen bei diesem Thema

Eveline Zanni: Sie haben recht - die dritte Möglichkeit der Hämodialyse fehlte im Bericht. Wie ich recherchiert habe ist dies eine weitere gute Möglichkeit einer Dialyse zu Hause. Danke für Ihren Hinweis. Weitere ausführliche Informationen darüber erhalten sie von den Fachpersonen.

Kann ich Bluthochdruckmittel selber absetzen, wenn ich einige Kilo abgenommen habe und der Bluthochdruck sich im Normalbereich eingependelt hat.

Sylvie Zanoni: Medikamente sollten nur nach Absprache mit der behandelnden Fachperson abgesetzt werden.

Ich hatte eine ambulante OP nach Longo und wurde entlassen obwohl ich starke Schmerzen hatte und dies dem Arzt sagte. Dieser beharrte auf die Entlassung

Eveline Zanni: Ich verstehe das dies für Sie sehr problematisch war. Bei Unklarheiten und weiteren postoperativen Schmerzen (nach der Operation auftretend) sollten Sie immer mit einer Fachperson Kontakt aufnehmen. Eine Möglichkeit ist der Operateur oder immer auch der Hausarzt.

Chat-Admin: Der Experten-Chat ist beendet. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf https://www.srf.ch/sendungen/puls/selbst-ist-der-patient

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen