Zweifarbiger Blick

Es ist eine sehr seltene Laune der Natur: Einer von 250‘000 Menschen hat verschiedenfarbige Augen.

Porträtaufnahme der Schauspielerin Kate Bosworth. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schauspielerin Kate Bosworth hat ein blaues und ein teilweise braunes Auge. imago

Iris-Heterochromie

2:09 min, aus 100 Sekunden Wissen vom 29.06.2015

Etwa 90 Prozent der Menschen weltweit haben braune Augen. Die anderen haben blaue, graue und grüne, wobei Grün mit drei Prozent die seltenste Augenfarbe ist. Noch viel seltener sind aber Menschen mit zwei unterschiedlichen Augenfarben. Dieses Phänomen nennt man Iris-Heterochromie, also die «verschiedenfarbige Regenbogenhaut im Auge».

Die Augenfarbe entsteht durch Einlagerung des Pigments Melanin im Gewebe der Regenbogenhaut. Ist in einem Auge mehr oder weniger Melanin als im anderen eingelagert, entsteht eine Störung der Pigmentierung – und damit zwei verschiedene Augenfarben. Dabei handelt es sich um eine harmlose Laune der Natur ohne jeglichen Krankheitswert.