Dem Heisshunger ein Schnippchen schlagen

Wer kennt sie nicht, die unbändige Lust auf Süsses, der Heisshunger auf Salziges oder Deftiges? Leider ist es meist auch die Lust auf Ungesundes. Wie kann man diese Gelüste «austricksen» und auf leichtere Luststiller ausweichen?

Ein ganzer Sack Pommes Chips oder eine ganze Tafel Schokolade sind schnell vertilgt. Umso grösser ist danach das schlechte Gewissen und das Wissen darum, dass man sich mit dem Fett und den Kalorien wohl nicht allzu viel Gutes getan hat. Mit viel Geschick kann man diese Gelüste stillen: Nüsse wie Mandeln sättigen beispielsweise besser als Chips, weil sie hochwertige Fettsäuren, Proteine und Mineralstoffe in sich tragen.

Bei grosser Lust auf Süsses ist vermutlich der Blutzuckerspiegel zu niedrig. Oder man möchte eine Stresssituation durch ein grosses Stück Torte entschärfen. Süsse Früchte, ein Kaffee oder ein Riegel schwarze Schokolade können die gute Stimmung fördern und gleichzeitig munter machen.

Wer den Blutzuckerspiegel nicht verändern sollte und trotzdem einen Stimmungsaufheller benötigt: Je schwärzer die Schokolade – also je höher der Kakaoanteil –, desto weniger beeinflusst sie den Blutzuckerspiegel.