Zum Inhalt springen
Inhalt

Alltag & Umwelt Mehr Herzinfarkte bei Temperaturschwankungen

Temperaturschwankungen erhöhen das Risiko für Herzinfarkte. Gemäss einer amerikanischen Studie steigt das Herzinfarktrisiko pro fünf Grad Schwankung um fünf Prozent.

Legende: Video Herzinfarkte bei Temperaturschwankungen abspielen. Laufzeit 00:05 Minuten.
Aus Puls vom 19.03.2018.

Temperaturschwankungen erhöhen das Risiko für Herzinfarkte. Eine amerikanische Studie erfasste 30'000 Herzinfarktpatienten und die Temperaturschwankungen am Tag des Infarktes. Bei einer Temperaturschwankung von fünf Grad steigt demnach das Herzinfarkt-Risiko um fünf Prozent.

Wenn das Thermometer also beispielsweise innert kurzer Zeit um 20 Grad sinkt, erhöht sich das Risiko um 20 Prozent.

Betroffen sind nur vorbelastete Menschen, also keine Gesunden. Am grössten war das Risiko an heissen Sommertagen, wenn die Temperaturen auf 35 bis 40 Grad anstiegen. Warum das so ist, wurde nicht untersucht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.