Zum Inhalt springen
Inhalt

Bitte aufstehen! Schon kurze Bewegungseinheiten sind gesund

Legende: Video Schon wenig Bewegung verbessert die Blutwerte abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Puls vom 10.09.2018.

Die meisten Arbeitstätigen sitzen sich den Hintern wund. Dieses Verhalten ist ungesund, denn es erhöht die Diabetesrate, Herz-Kreislauf-Erkrankungen aber auch Krebserkrankungen.

Eine neue Untersuchung der University of Prince Edward Island, Charlottetown, Kanada, und Meredith Peddie von der University of Otago in Neuseeland zeigt nun, dass schon kurze Bewegungseinheiten sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken kann.

Wissenschaftler um Travis Saunders werteten 44 bestehende Studien aus, die sich auf die Unterbrechung von langem Sitzen konzentrierten. Das Ergebnis: Körperliche Aktivität jeglicher Intensität konnten die Konzentration von Glucose und Insulin im Blut bis zu 9 Stunden nach einer Mahlzeit reduzieren. Auch die Fettwerte im Blut konnten gesenkt werden. Dies geschah aber erst 12 bis 16 Stunden nach Beginn der Aktivität.

Interessanterweise ist die positive Veränderung nicht von der Intensität der Aktivität, dem Alter oder dem Gewicht der einzelnen Teilnehmer beeinflusst.