Darf ich mein Handy im Flugzeug benutzen?

Digital

Wer im Flugzeug sitzt greift gerne zum Smartphone oder anderen elektronischen Geräten, um sich die Zeit zu vertreiben. Aber sind solche Geräte an Bord überhaupt erlaubt? Und wenn ja: Auf was muss man achten?

Handy in der Luft – erlaubt oder nicht?
Bildlegende: Handy in der Luft – erlaubt oder nicht? Colourbox

Die Richtlinien der Fluggesellschaften sind klar. Die Swiss zum Beispiel schreibt auf die Frage, ob elektronische Geräte wie Laptop, Mobiltelefon oder Tablet an Bord benutzt werden dürfen: «Elektronische Geräte sowie Mobiltelefone mit drahtloser Datenübermittlung müssen während dem Start, dem Flug, der Landung und auch dem Rollvorgang bis zur Ankunft am Standplatz entweder im Flugmodus oder vollständig ausgeschaltet sein.»

Was passiert, wenn man vergisst, ein Gerät in den Flugmodus zu versetzen?

Nicht viel. Stellten elektronische Geräte tatsächlich eine grosse Gefahr für den Flugverkehr dar, wären sie an Bord eines Flugzeuges kaum erlaubt.

Doch die Europäische Agentur für Flugsicherheit EASA erlaubt seit 2014, dass Passagiere ihre elektronischen Geräte während des ganzen Flugs brauchen dürfen –egal, ob im Flugmodus oder nicht.

Allerdings muss die Fluggesellschaft das explizit erlauben und sicherstellen, dass durch die elektronischen Geräte keine wichtigen Funktionen des Flugzeugs gestört werden.

Warum handhaben die Fluggesellschaften die Benutzung von elektronischen Geräten an Bord meist strenger, als es die EASA vorschreibt?

Wichtige Bordinstrumente sind so gut abgeschirmt, dass die elektronischen Geräte der Passagiere auf sie keinen Einfluss haben.

Versucht aber zum Beispiel ein Smartphone zu kommunizieren, können die Piloten das als lästige Störgeräusche in ihren Kopfhörern hören – vor allem, wenn sich das Smartphone in der Nähe des Cockpits befindet.

Senden gleich mehrere Geräte solche Störgeräusche, könnte es sein, dass die Piloten deswegen einen wichtigen Funkspruch nicht hören. Während des Startens und Landens wäre das besonders schlimm, weshalb sich dann alle elektronischen Geräte im Flugmodus befinden sollten.

Warum darf man in der Luft nicht telefonieren?

Um in grosser Höhe zu telefonieren, muss ein Flugzeug erst einmal dazu ausgerüstet sein. Es braucht eine Basisstation an Bord, welche die Signale der Smartphones sammelt und an einen Satelliten oder eine Antenne am Boden weiterleitet.

Der Einbau einer solchen Anlage ist für die Fluggesellschaft aufwändig und im Betrieb auch für den Kunden nicht billig.

Weil viele Passagiere das Flugzeug zudem als Ruhezone schätzen, ist das Telefonieren in der Luft bei vielen Fluggesellschaften gleich ganz untersagt.

Autor/in: Jürg Tschirren, SRF Digital, Moderation: Sandra Schiess