Die Computermaus ist so alt, wie sie sich fühlt

Über 50 Jahre hat das wichtigste Computerzubehör auf dem Buckel – und fühlt sich dabei gar nicht alt.

Die Ur-Maus.
Bildlegende: Die Ur-Maus. commons.wikimedia.org (SRI International)

Die Maus ist ein Kind der 1960er-Jahre. Mit Holzgehäuse und einem Rädchen konnte sich damals niemand vorstellen, dass diese Erfindung einmal das wichtigste Computerzubehör sein könnte – und über Jahrzehnte bleiben würde. Auch heute noch ist Maus Trumpf, auch wenn sie in den letzten Jahren ernste Konkurrenz erhalten hat: Trackballs-und Pads, Touchscreens, Gesten-Controller und Software, die zusammen mit der Webcam die Mausfunktionen übernehmen. Letzteres ist vor allem praktisch, wenn die Situation keine Steuerung mit der Maus zulässt oder für Personen, die ihren Arm nicht bewegen können. 

Autor/in: Reto Widmer