Gestreift, getupft oder uni: Die Zahnpasta

Schöne Frauen und Männer lachen uns von Plakaten und aus dem Fernseher entgegen. Natürlich mit strahlend weissen Zähnen. Zahnpasten müssen heute putzen, pflegen, heilen, weiss machen und Mundgeruch vorbeugen. Doch wie finden wir die richtige Zahnpasta?

Mit farbigen Streifen putzt es sich fröhlicher.
Bildlegende: Mit farbigen Streifen putzt es sich fröhlicher. colourbox.com

«Schlechte Zahnpasten gibt es heute eigentlich nicht mehr», sagt Zahnarzt und Leiter des Prophylaxe Zentrums Zürich, Ulrich P. Saxer.

«Man sollte beim Kauf jedoch darauf achten, dass die Zahnpasta Fluorid enthält.» Ansonsten sollte die Zahnpasta vor allem den Geschmack des Benutzers treffen. Zähne putzen soll Spass machen.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Brigitte Wenger