Off-Label-Use: Wie funktioniert das?

Etwa ein Drittel aller Krebsmedikamente wird bereits vor der Zulassung verschrieben, als Off-Label-Use. Oder sie sind zugelassen für eine andere Krebsart, kommen aber in einer Therapie zur Anwendung, für welche die Zulassung fehlt. Wann eine Krankenkasse zahlt und wann nicht, ist nicht klar.

Tabletten
Bildlegende: Off-Label-Use heisst nicht, dass man Testkaninchen für neue Medikamente ist. colourbox
  • Off-Label-Use heisst nicht, dass das Medikament nicht getestet ist. 
  • Es ist in einem anderen Land zugelassen.
  • Oder es ist für eine andere Krebsart zugelassen, wird nun aber für eine weitere in der Therapie angewendet.
  • Die Krankenkassen entscheiden im Einzelfall, in welcher Höhe sie die Kosten übernehmen.
  • Gerade in der Krebstherapie kommen Medikamente als Off-Label-Use zum Einsatz. Bis sie ordentlich zugelassen sind und auf der Liste der Medikamente, welche die Krankenkasse bezahlt, vergehen sonst Jahre.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Regula Zehnder