Schmerzmittelmissbrauch

Jede 10. Schweizerin und fast jeder 10. Schweizer nehmen täglich Schmerzmittel ein. Im 2011 sind 3 Personen an einer Überdosis des Schmerzmittels «Paracetamol» gestorben. Weil Schmerzmittel oft rezeptfrei sind, haben viele das Gefühl, sie seien harmlos.

«Jedes Medikament ist ein Gift, es kommt nur auf die Dosis drauf an»
Bildlegende: «Jedes Medikament ist ein Gift, es kommt nur auf die Dosis drauf an» colourbox.com

«Rezeptfrei heisst eben nicht nebenwirkungsfrei», sagt DRS-Ratgeber-Arzt Philipp Tschopp. «Jedes Medikament ist ein Gift, es kommt nur auf die Dosis drauf an.»

Ursache suchen

Schmerzen gehören zum Leben. Sie zeigen, dass etwas nicht richtig funktioniert. Diese Warnsignale gilt es zu beachten. Man soll also in sich hineinhören, was der Schmerz bedeuten könnte.

Wenn er nicht sofort mit einem einfachen Schmerzmittel weggeht, dann soll man die Ursache des Schmerzes suchen, nicht weiter und mehr Schmerzmittel nehmen. 

Schmerzmittel an sich nicht ungesund

Meist merkt man nicht sofort, ob man zu viel Schmerzmittel genommen hat oder nicht. Wenn man also voller Verzweiflung über die höchste Dosierung hinausgeht, ist das immer ein sicheres Zeichen, dass das Medikament nicht die Lösung für das Problem ist.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Brigitte Wenger