So schnell baut man ein Vogelfutterspender

Garten

Soll man im Winter die Vögel füttern oder nicht? Biologisch gesehen ist das Füttern im Winter nicht notwendig. Der Winter eignet sich aber sehr gut für die Vogelbeobachtung. Einfache Futterstationen können schnell und günstig gebastelt werden.

Vogelfutter aus der Flasche
Bildlegende: Vogelfutter aus der Flasche SRF

Vogelfutter aus der Petflasche

  • Material: Petflasche mit Deckel, Ringschraube, Schnur oder Draht, zwei Holzlöffel, Vogelfutter
  • Werkzeug: Akkubohrmaschine

Flasche auswaschen und trocknen lassen. Ringschraube in Deckel schrauben, Schnur oder Draht zum Aufhängen einfädeln. Vier, sich gegenüberliegende Löcher durch die Flasche bohren. Holzlöffel durchschieben. Achtung: Der Durchmesser der Bohrung muss minim grösser sein als der Durchmesser der beiden Holz- Löffel. Vogelfutter in die Flasche füllen. Pickt ein Vogel Futter heraus, läuft Futter nach.

Vogelfutter aus dem Tetrapack

  • Material: 1 Liter-Tetrapack, Schnur oder Draht, Vogelfutter
  • Werkzeug: Schere, Nagel oder Ahle, Hammer

Tetrapack auswaschen. Deckel drauf. Mit der Ahle oben beim Deckel zwei Löcher für Draht oder Schnur. Mit der Schere auf der Seite eine Öffnung schneiden. Vogelfutter einfüllen.

Das Vogelfutter-Bienenhäuschen

  • Material: 1-2 Kilo-Dose Ravioli o.ä., Papier, Sekundenleim, Klarsichtsmäppli für die Flügel
  • Werkzeug: Nagel oder Ahle, Hammer, Blechschere, Vogelfutter

Dose auswaschen und Beschriftung entfernen. Öffnung in Dosendeckel schneiden. Dosendeckel wieder auf Dose leimen. Öffnung im Dosendeckel schleifen. Dose bemalen (z.b. Metallfarbe). Auf der Seite mit der Ahle Löcher für Flügel machen. Flügel mit Papier oder einem «Klarsichtsmäppli» bespannen. Vogelfutter einfüllen.

Autor/in: Marcel Hähni, Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Marcel Hähni