Was tun gegen Heisshunger?

Der Heisshunger kommt plötzlich. Und er kann einen überall erwischen. Meist schlägt er jedoch am Abend zu, wenn man eigentlich satt ist. «Puls»-Redaktorin Sandra Büchi gibt Tipps, wie man den Heisshunger in den Griff bekommt.

Frau isst Schokolade.
Bildlegende: Typisch Heisshunger: Lust auf Schokolade. colourbox.com

Heisshunger löst den unwiderstehlichen Drang aus, schnell etwas zu essen, obwohl der Körper eigentlich satt ist. Einerseits können verschiedene Krankheiten für das Hungergefühl verantwortlich sein, andererseits aber erleben auch gesunde Menschen Heisshungerattacken.

«Ist der Heisshunger nicht krankheitsbedingt, so ist es vor allem Kopfsache, diesen zu umgehen», sagt «Puls»-Redaktorin Sandra Büchi. Hier ein paar Tipps:

  • Zähne putzen oder ein Pfefferminzbonbon lutschen bringt einen frischen Geschmack in den Mund und hemmt die Gelüste.
  • Sich ablenken.
  • Das Gesundheitsbewusstsein einschalten: daran denken, dass Schokolade dick macht.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Sandra Büchi