Das grösste Solar-Kraftwerk der Schweiz

  • Samstag, 2. Juni 2012, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. Juni 2012, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. Juni 2012, 17:15 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 3. Juni 2012, 17:20 Uhr, DRS Musikwelle

Beiträge

  • Das grösste Solar-Kraftwerk der Schweiz

    Die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) wollen auf einem Feld bei Inwil im Kanton Luzern das grösste Solarkraftwerk der Schweiz realisieren. Es soll 25 Millionen Franken kosten und bereits in zwei Jahren den Betrieb aufnehmen.

    Obwohl die Anlage eine Fläche von 20 Fussballfeldern zudecken wird, liefert sie Strom für maximal 2200 Haushalte. Auch Felix Graf von der CKW-Geschäftsleitung räumt ein, dass der Solar-Strom bei der CKW gerade mal 0,04 Prozent des Gesamtvolumens ausmacht.

    Miriam Eisner

  • Kampf den Dorfkönigen in Roveredo

    In Roveredo im Misox haben zwei Mitglieder des Gemeinderates und zwölf Parlamentarier die Ausübung ihres politischen Mandates auf unbestimmte Zeit eingestellt. Mit dieser "Autosospensione" wehren sie sich gegen etablierte Gemeindepolitiker.

    Die Selbstsuspendierten werfen altgedienten Dorfpolitikern vor, Beschlüsse von Parlament und Volk zu missachten. Doch ihre Aktion ist widerrechtlich, weshalb jetzt zwei Vertreter der kantonalen Gemeinde-Aufsichtsbehörde aus Chur anrücken.

    Hanspeter Gschwend

  • Bürgschaften sind kein alter Zopf

    Viele KMUs leiden unter dem starken Franken und beantragen so viele Bürgschaften wie noch nie. Was wie eine alter Zopf tönt, bewährt sich nach wie vor: Die Bürgschaftsgenossenschaften im Land stehen für rund eine Viertel-Milliarde Kreditvolumen gerade.

    Dominic Dubs zum Beispiel konnte dank Unterstützung durch die Bürgschaftsgenossenschaft Mitte eine Schreinerei in Münsingen übernehmen, die sonst liquidiert worden wäre. Bürgschaften sind also ein probates Mittel zur Sicherung von Arbeitsplätzen.

    Brigitte Mader

  • Einheitskleider für Kreuzlinger Schüler

    Die Kinder in einem Primarschulhaus in Kreuzlingen sollen schon bald einheitlich angezogen sein. Keine Uniform, betont die Schulleitung, sondern einfach gleiche Jeans, gleiches Shirt, gleiche Jacke. Und, mindestens in der Startphase, ist die Kluft fakultativ.

    Mit dieser Aktion möchte die Schule Druck von den Kindern wegnehmen; weniger Individualismus und weniger Markenwahn, lautet die Devise. Doch herstellen soll die Einheitskleider ausgerechenet die einheimische Edelmarke Strellson.

    Silvio Liechti

  • Legenden um den Trans-Europ-Express

    Ab den frühen 1960er Jahren stand der Trans-Europ-Express auf dem europäischen Schienennetz im Einsatz und verkörperte Reiselust und Luxus gleichermassen. Jetzt hat SBB Historic einen TEE für 1,5 Millionen restauriert. Diese Woche war Jungfernfahrt.

    Der TEE verfügt ausschliesslich über 1.Klasse und war deshalb ein bevorzugter Treffpunkt der gehobenen Gesellschaft. Noch heute erzählen sich Passagiere Geschichten von schönen Frauen, cleveren Bordmechanikern und aussergewöhnlichem Schmuggelgut.

    Jaggi/Brander/Baumer

Moderation: Matthias Baumer, Redaktion: Christoph Brander