Magazin - Das Tram soll das Tessin vor dem Verkehrskollaps retten

Das Tessin versinkt im Auto-Verkehr. Nun entdeckt man auch dort das gute alte Tram wieder. Diese Woche hat das Tessiner Parlament einen wichtigen Entscheid gefällt für den Bau einer neuen Tramverbindung. Das Tessin hatte bis 1959 ein Tramnetz.

Das Tram soll Lugano vom Autoverkehr entlasten
Bildlegende: Das Tram soll Lugano vom Autoverkehr entlasten ti.ch

Die weiteren Themen:

Aargauer Parlament hat zu wenig Arbeit (3:05'')

Das Aargauer Parlament tagt immer seltener. Dieses Jahr werden rund die Hälfte der geplanten Sitzungen abgesagt. Der Grund: Der Aargau steht seit mehreren Jahren auf der Sparbremse. Diverse Projekte wurden zurückgestellt und das bedeutet, dass der Grosse Rat nichts zu entscheiden hat. Mit seinem Sparprogramm nimmt sich der Aargauer Grosse Rat quasi selber die Arbeit weg.

Gemeinderätin wider Willen in der Zürcher Gemeinde Volken (6:06'')

Die kleine Gemeinde Volken im Zürcher Weinland hat seit Jahren ein Problem. Sie findet kaum Gemeinderäte. Nun brauchte es wieder zwei Wahlgänge, bis der Gemeinderat komplett war. Gewählte Kandidatin wider Willen ist Ursula Ganz

Basler Start-Up entwickelt Glasröhrli (09:33'')

Plastikröhrli kommen als wie mehr unter Druck. Die Stadt Neuenburg hat sie bereits verboten. In der EU wird ein Verbot diskutiert. Auf Röhrli im Drink oder im Sirup verzichten muss man deswegen längst nicht, finden zwei Unternehmer aus der Region Basel. Vor einem knappen Jahr gründeten sie die Firma «Strawganic». Sie verkaufen jetzt Glas- und Metallröhrli

Selbständiges Leben im Alter dank Living Labs (12:42'')

Die Fachhochschule St. Gallen leitet ein nationales Projekt, welches das selbstständige Leben im Alter mit Hilfe von technischen Geräten unterstützt. Dazu testen 32 Haushalte in der Ostschweiz verschiedene Geräte, die den Alltag erleichtern sollen. Einer der Teilnehmer ist der 72-jährige Hubert Lombard. Er erzählt über seine Erfahrungen

Moderation: Benedikt Erni