Verschärfte Empfehlungen für Zürcher Alters- und Pflegeheime

Eine Untersuchung in der Stadt Zürich zeigt, dass es auch in Alters- und Pflegezentren viele Corona-Infizierte ohne Symptome gibt. Ab sofort sollen deshalb im Kanton auf Stationen mit einem bestätigten Covid-19-Fall alle Bewohnerinnen, Bewohner sowie das Personal auf das Coronavirus getestet werden.

Eine Pflegefachfrau pflegt eine Frau in einem Heim.
Bildlegende: Im Falle einer Infektion würden ganze Abteilungen oder Heime isoliert. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • GR: Die Bündner Regierung will die Spitäler wegen der aktuellen Situation mit bis zu 65 Millionen Franken unterstützen.
  • AG: Die Regierung fordert vom Bund, er solle für die finanziellen Ausfälle der Spitäler geradestehen.
  • LU: In der Stadt Luzern ist erneut eine leerstehende, schützenswerte Villa besetzt worden. Die Stadtregierung will dennoch nicht durchgreifen und eine Sanierung erzwingen.

Moderation: Silvan Fischer