Bär im Unterengadin von Zug angefahren

Der Jungbär M13 ist gestern Nacht von einem Zug angefahren worden und hat sich verletzt. Wildhüter haben das Tier unterdessen orten können und beobachten es rund um die Uhr. Dabei geht es auch darum, Menschen zu schützen.

Weitere Themen:

  • Millionenschäden bei Dächern wegen Schneemassen
  • Die Fischereisaison ist gestartet
  • Vom Banker zum Bergler: Das Leben des Rudolf Wötzel

Moderation: Stefanie Hablützel