Bedrohung Klimawandel: Die Bündner Knacknüsse

Schmelzende Gletscher und heisse Sommer: Der Klimawandel hat bereits erste Spuren in Graubünden hinterlassen. Wo und wie muss sich der Kanton auf die neue Situation einstellen - die Klimastrategie des Kantons versucht erste Antworten zu geben. 

Graubünden rechnet vermehrt mit Naturgefahren.
Bildlegende: Graubünden rechnet vermehrt mit Naturgefahren. Keystone

Weitere Themen:

  • 770 Millionen Franken in den nächsten vier Jahren für die Bündner Strassen.
  • Grünes Licht für Busterminal in Churwalden.
  • Im Winter im Wald holzen: Die Freiwillige Katrin Meyer engagiert sich für den Schutzwald.

Moderation: Silvio Liechti