Bündner Gebäudeversicherung mit Verlust

Die Gebäudeversicherung Graubünden hat 2018 erstmals seit zehn Jahren einen Verlust hinnehmen müssen. Das schlechte Börsenjahr machte sich in der Endabrechnung markant bemerkbar. Die Schadenssumme bewegte sich im langjährigen Mittel.

Die Gesamtschäden lagen mit 18,8 Millionen Franken im Rahmen des Budgets respektive im Schnitt der letzten zehn Jahre.
Bildlegende: Wie die Versicherung am Donnerstag in Chur bekanntgab, beläuft sich der Unternehmensverlust auf 18,4 Millionen Franken. SRF

Weitere Themen:

  • Laut Bündner Studie hat Mond keinen Einfluss auf Einweisungen in Psychiatrie.
  • Corinne Staub verlässt Sedrun-Disentis Tourismus bereits wieder.
  • Viel Schnee auf dem Flüela: RhB hält Winterfahrplan am Vereina aufrecht.

Moderation: Silvio Liechti