Bündner Heidi-Traum zum zweiten Mal geplatzt

Das Heidi wird für Graubünden zum Trauma: 25 Millionen wollten die Bergbahnen Grüsch-Danusa in eine Heidi-Erlebniswelt investieren. Diese Träume platzten 2012 erstmals. Ein zweiter Anlauf wird wegen der 100-Millionen-Heidiwelt auf den Flumserbergen im Keim erstickt.

Grüsch Danusa
Bildlegende: Grüsch Danusa

Weitere Themen

  • Ranger für Berg und Tal: Vom Cassons bis hinunter zur Ruinaulta und wieder hoch zum Piz Beverin – Die Region will gemeinsame Umweltpolizisten.
  • Nur noch ein Jungwolf darf am Calanda geschossen werden.