Corona-Pandemie kostet bis jetzt 85 Millionen

85 Millionen Franken hat der Kanton Graubünden bis jetzt wegen der Corona-Pandemie ausgegeben. Und es könnte noch deutlich teuerer werden. Wie sich der Kanton diese Ausgaben leisten kann. Finanzdirektor Christian Rathgeb gibt Auskunft. 

Teuer zu stehen kommen vor allem die Ausfälle in den Spitälern.
Bildlegende: Der Lockdown hinterliess auch im Kanton Graubünden Spuren. Keystone

Weitere Themen: 

  • Grosser Rat befasst sich mit Corona-Paketen. 
  • Repower startet 125-Millionen-Sanierugnsprojekt.

Moderation: Pius Kessler