Einwohnerregister für Wahlwerbung genutzt

Der amtierende St. Moritzer Gemeindepräsident Sigi Asprion hat an 2500 Stimmberechtigte eine Wahlwerbung verschickt. Die Adressen dafür stammen aus dem Einwohnerregister. Das sorgt in St. Moritz für Diskussionen. Laut Gesetz dürfen Adressen einzig für «ideelle Zwecke» herausgegeben werden.

Sigi Asprion hat Einwohnerregister für Wahlwerbung genutz.
Bildlegende: Sigi Asprion hat Einwohnerregister für Wahlwerbung genutz. SRF

Weitere Themen:

  • Bündner Finanzausgleich 2019: 39 Gmeinden und Kanton zahlen, 66 Gemeinden profitieren.
  •  «Username Helvetia»: Eine Abenteuergeschichte erzählt über Social Media - die Bilanz.

Moderation: Stefanie Hablützel