Flughafen Samedan wird nicht verkauft

Der höchstgelegene Flugplatz Europas soll im Besitz des Kantons Graubünden bleiben. Die Bündner Regierung und die Engadin Airport, Betreiberin des Flughafens in Samedan, haben sich auf den Abschluss eines Baurechts- und Betriebsvertrages geeinigt.

Gegen den Verkauf gab es Widerstand in der Region.Weiter in der Sendung:

  • Ernennung von Weihbischof Eleganti stösst auf Kritik
  • Graubünden wird «Mitglied-Light» im Metropolitanraum Zürich
  • Nach Minarettabstimmung melden sich Landeskirchen zu Wort

Moderation: Sara Hauschild

Beiträge