Graubünden bei Integration im Mittelfeld

Eine kantonale Integrationsstelle: Was andere Kantone seit vielen Jahren haben, wurde in Graubünden erst in den letzten zwei Jahren geschaffen. Man habe aber aufgeholt, sagen die Verantwortlichen. Für Sprachkurse und Informationen gibt der Kanton inzwischen jährlich 900‘000 Franken aus.

Weiter in der Sendung:

  • 5 Jahre DMO Engadin St.Moritz: Eine zwiespältige Bilanz.
  • Kraftwerke Hinterrhein produzieren mehr Strom.
  • Fasnacht: Hochbetrieb im St. Galler Kostümverleih.

Moderation: Sara Hauschild