Graubünden erneut auf der Suche nach Asylzentrum

In den letzten Wochen sind deutlich mehr Flüchtlinge von Osten her bei Buchs SG in die Schweiz eingereist. Der Kanton Graubünden habe noch Kapazitäten um Menschen aufzunehmen, heisst es bei der Regierung. Um mittelfristig gewappnet zu sein, suche man nach einer weiteren Asylunterkunft.

Mann kommt aus Gebäude
Bildlegende: Ein Asylsuchender vor dem Polizeiposten in Buchs SG. Keystone

Weitere Themen:

  • Zernez: Oberstufe bleibt im Dorf
  • REKA Dorf in Pany bleibt im Winter offen
  • Das Bündner Gotthard-Trauma

Moderation: Silvio Liechti