Neues Asylzentrum in Churwalden

Die Bündner Regierung will auf dem Gebiet Meiersboden in Churwalden am Stadtrand von Chur eine neue Asylunterkunft für 180 Personen bauen. Diese soll das jetzige Zentrum in der Stadt Chur ersetzen. Der Kanton rechnet mit Kosten von 7,5 Millionen Franken.

Neues Asylzentrum
Bildlegende: Auf diesem Areal bei Churwalden soll das neue Zentrum entstehen. zvg

Weitere Themen

  • Rapper Gimma tanzt auf vielen Hochzeiten. Wie das alles geht, und worum es ihm dabei geht - das erzählt der Bündner Rapper im Interview.

  • 40 Bewerbungen - zehn Belohnte: Der Kanton verteilt an zehn Kunstschaffende total 200'000 Franken.

Moderation: Sara Hauschild, Redaktion: Sara Hauschild