NFA-das Streitgespräch

Am 7. März wird in Graubünden abgestimmt über die Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Kanton und Gemeinden, die Bündner NFA. Die Vorlage ist umstritten.

Dagegen sind wichtige Organisationen aus dem Bildungs- und Sozialbereich, die Unterschriften sammelten für ein Referendum. Auch die SVP Graubünden ist dagegen. Dafür sind die bürgerlichen Parteien CVP, BDP und FDP und die Regierung. Im Studio stehen sich in einem Streitgespräch der Bündner Finanzdirektor Martin Schmid pro und Patrik Degiacomi vom Nein-Komitee gegenüber, das Gespräch leitet Georg Fromm.

Weiter in der Sendung:

Auszüge diverser Schnitzelbänke der Churer Fasnacht

 

Beiträge

Moderation: Riccarda Simonett