Pensionsgeschenk: GKB zahlte Kadermitglied 640'000 Franken

Bei der Graubündner Kantonalbank werden Kaderleute in der Regel mit 62 pensioniert. Dabei ist die Bank grosszügig: Ein ehemaliges Geschäftsleitungsmitglied erhielt 640'000 Franken als Entschädigung. Diese Praxis sei üblich, sagt Bankratspräsident Hans Hatz. Kritik äussert die SP.

GKB zahlte Kadermitglied 640'000 Franken.
Bildlegende: GKB zahlte Kadermitglied 640'000 Franken. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Machtkampf zwischen Einheimischen und Zweitwohnungsbesitzer in La Punt: Streitpunkt ist ein Projekt.
  • Streit um Pflegeheim in Samedan: Jetzt entscheidet das Volk.
  • Gesamter Gemeindevorstand der Gemeinde Splügen tritt zurück.