Rätsel um verschwundenes Wasser gelöst

38 Millionen Liter Trinkwasser sind im letzten Jahr in Häggenschwil/SG verschwunden. Die Behörden standen vor einem Rätsel. Nun ist klar: Das Wasser floss durch ein Leitungsleck in den Bodensee und von dort wieder zurück in das Leitungsnetz. Die Gemeinde kostet der Wasserverlust rund 20‘000 Franken.

Knapp 40 Millionen Trinkwasser versickerten in Häggenschwil.
Bildlegende: Knapp 40 Millionen Trinkwasser versickerten in Häggenschwil. Keystone

Weitere Themen:

  • Axpo-Verwaltungsrat verkleinert, aber nicht entpolitisiert
  • Einsprachen gegen geplante Skigebietsverbindung Sedrun-Disentis
  • Schnelle Loipen am Engadin Skimarathon

Redaktion: Martina Brassel