Strafuntersuchung wegen Bauabsprachen in Graubünden eröffnet

Die Bündner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Korruption und manipulierten Arbeitsvergaben und Preisabsprachen. Der erste Bündner Staatsanwaltschaft Claudio Riedi bestätigt einen entsprechenden Bericht der «NZZ am Sonntag». Es laufen auch Untersuchungen gegen Kantons- und Gemeindeangestellte.

Die Bündner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Korruption.
Bildlegende: Bauhelm hängt auf Abschrankung Keystone

Weitere Themen:

  • Einbrüche trüben die Ostschweizer Badibilanz.
  • Der Fotowettbewerb zu den Tagen des europäischen Denkmals der St. Galler Denkmalpflege war ein Erfolg.
  • Der oberste Skilehrer der Schweiz geht in Pension.

Moderation: Karin Kobler