Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Depressionen bei Kindern Geheime Schatten

Traurig, kraftlos, leer – so fühlt sich Nick oft in letzter Zeit. Neuerdings sieht der 12-Jährige sogar Schatten an den Wänden, die ihn vor Angst erstarren lassen. Doch dann trifft er Leni, die die unheimlichen Schatten ebenfalls sehen kann. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund.

Geheime Schatten
Aus SRF school vom 07.09.2022.

Seit einem halben Jahr ist Nick nicht mehr der Gleiche. Immer wieder fühlt er sich grundlos traurig. Oft fehlt dem 12-Jährigen der Antrieb. Sachen, die ihm früher Freude bereitet haben, tun das nicht mehr. Er fühlt sich immer wieder kraftlos, leer. Seit kurzem sieht er sogar beängstigende Schatten, die plötzlich an den Wänden auftauchen und ihn zu verfolgen scheinen. Nicks Verzweiflung wächst.

Mit seinen Eltern möchte er nicht darüber reden. Er will sie nicht stören, sind sie doch beruflich stark eingespannt. Erst als eine neue Mitschülerin auftaucht, findet Nick Hilfe. Denn Leni, so stellt sich schnell heraus, kann die Schatten auch sehen. Die zwei beschliessen, dem Ursprung dieser Schatten auf den Grund zu gehen.

147 – Beratung und Hilfe

Box aufklappen Box zuklappen

Jugendliche und Kinder, die mit Problemen aller Art zu kämpfen haben, finden bei 147 Hilfe. Vertraulich und kostenlos, per Chat, Email, SMS oder Telefonanruf. Alle Informationen dazu auf 147.ch.

Didaktische Hinweise

Der fiktionale Beitrag «Geheime Schatten» thematisiert Depressionen bei Kindern. Er vermittelt aus Sicht eines Betroffenen, wie sich die Krankheit anfühlen kann. Dadurch können Zuschauerinnen und Zuschauer die Krankheit und deren Folgen für Betroffene und für deren Umfeld besser verstehen. Die kreative Umsetzung lässt dabei Platz für eigene Interpretationen. Nicks Geschichte kann Kindern allenfalls nahegehen und bei ihnen Fragen aufwerfen. Lehrpersonen sollten daher den Schülerinnen und Schülern Unterstützung anbieten. Jüngeren Kindern kann die Darstellung der Schatten, in Kombination mit den Soundeffekten, möglicherweise Angst machen.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • NMG 1.2c: … können in konkreten Situationen (z.B. aus dem Alltag, aus Geschichten, Filmen) den Grad des Wohlbefindens und den Gesundheitszustand von Menschen erkennen.
  • NMG 1.2e: … kennen präventive Vorkehrungen zur Erhaltung der Gesundheit und können diese umsetzen (z.B. Hygienemassnahmen, Körperpflege, Ernährung, Bewegung)
  • ERG 1.1a: ... können in Erzählungen und Berichten prägende Lebenserfahrungen entdecken und interpretieren (z.B. Glück, Erfolg, Scheitern, Beziehung, Selbstbestimmung, Krankheit, Krieg).
  • ERG 5.1c: ... kennen Anlaufstellen für Problemsituationen (z.B. Familie, Schule, Sexualität, Belästigung, Gewalt, Sucht, Armut) und können sie bei Bedarf konsultieren. ​Beratung, Therapie, Selbsthilfe

Stufen: PS (5. und 6. Klasse), Sek I

Fächer: NMG, Identität, Gesundheit, Gemeinschaft

Stichwörter: Psychische Störung, psychische Krankheit, Angst, Einsamkeit, Niedergeschlagenheit, Angststörung, Depression, Resilienz, Psychotherapie, ICD-10, Psychologie

Produktion: Stefan Westerwelle (Regie), Maike Rasch (Drehbuch), ZDF Studios 2022.

VOD: Bis 31.07.2025.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen