Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Start der #SayHi-Kampagne Europa tanzt gegen Mobbing

Gegen Mobbing fühlt man sich oft machtlos, doch schon ein «Hallo» kann Mut machen. Darum geht es in der #SayHi-Kampagne, bei der sich Kinder aus Europa gegen Ausgrenzung und für Freundschaft starkmachen. Mit dabei ist Sängerin Stefanie Heinzmann.

In der Schweiz ist jedes zehnte Kind von Mobbing betroffen. Dagegen setzt sich das SRF als Teil der Europäischen Rundfunkunion (EBU) mit der Kampagne #SayHi ein. Die Botschaft: Ein einfaches «Hallo» kann anderen ein gutes Gefühl geben und der Beginn einer Freundschaft sein.

Auch Musik und Bewegung verbindet Menschen. Deshalb ist die Hymne der #SayHi-Kampagne der Song «Dynamit». Für die Schweiz singt Stefanie Heinzmann das Lied im Walliser Dialekt. Die Sängerin war als Jugendliche selbst von Mobbing betroffen, deshalb ist diese Aktion für sie eine Herzensangelegenheit. Gemeinsam mit 80 Schulkindern hat sie den Tanz zum Lied einstudiert und ein Musikvideo gedreht, das auch in Gebärdensprache verfügbar ist.

Mit der eigenen Schulklasse mitmachen

Am Freitag, 19. November 2021 tanzen tausende Kinder aus vielen europäischen Länder gegen Mobbing und Ausgrenzung. Bis dahin können Kinder und Schulklassen aus der Schweiz ihre eigenen Tanzvideos hier einsenden. Daraus entsteht ein zweites Musikvideo zum Song «Dynamit».

#SayHi zum ersten Mal in der Schweiz

Box aufklappen Box zuklappen
Legende: Stefanie Heinzmann singt die Schweizer Version des #SayHi-Songs «Dynamit». SRF

In Norwegen startete die Kampagne gegen Ausgrenzung schon vor einigen Jahren. Die jährliche Aktion fand grossen Anklang und wuchs schnell über die Landesgrenzen hinaus. Das gleiche Lied wird bei #SayHi jeweils in die Landessprache übersetzt. So klingt es in anderen Ländern.

So klingt der Song in verschiedenen Sprachen:

Video
#SayHi 2021: So singt und tanzt Europa
Aus #SayHi vom 19.11.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 59 Sekunden.

Meistgelesene Artikel