Vom Maler zum Schauspieler und Autor

  • Dienstag, 28. Juli 2020, 9:40 Uhr, Radio SRF Musikwelle
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 28. Juli 2020, 9:40 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Schaufenster-Dekorateur wäre Hans Suter gerne geworden. Doch wenigen Lehrstellen für diesen Beruf werden schnell einmal von anderen besetzt. Also beginnt er mit einer Malerlehre. 

Ein älterer Mann in einem gestreiften T-Shirt in seinem Wohnzimmer.
Bildlegende: Der Schweizer Autor und Schauspieler Hans Suter feierte am 13. April 2020 seinen 80. Geburtstag. SRF

Während der Wintermonate lernt Hans Suter dank einem Zusatzkurs die Schriftenmalerei kennen. Das gefällt ihm so sehr, dass er sich darauf spezialisiert und bald ein eigenes Geschäft gründet.

Vom Maler auf die berühmten Bretter

Dann zieht es ihn zur Schauspielerei. Mit 23 Jahren besucht er berufsbegleitend eine private Schauspielschule. Der junge Schauspieler bekommt erste Rollen in verschiedenen Theaterstücken. Mit «Egon, aus dem Leben eines Bankbeamten» schreibt er eine eigene Oper, in der er auch mitspielt.

1982 gründet Hans Suter die Laientheatergruppe «Die Sehvögel» für Menschen mit Sehbehinderungen. Er übernimmt die Bearbeitung der Texte und führt Regie. Anschliessend wird er zum künstlerischen Leiter des Theaters Tuchlaube Aarau.

Hörspiel-Autor

Dem Schweizer Radiopublikum ist Hans Suter bekannt als Autor unzähliger Hörspiele. Während 20 Jahren wirkte er in den Sendungen «Spasspartout» und «Satiramisu» mit.

Bei der SRF Musikwelle kommen die Hörerinnen und Hörer jeden Donnerstag in den Genuss der Sendung «Memo-Treff». Für die von Katja Früh konzipierten Kurzhörspiele schrieb Hans Suter während vier Jahren wöchentlich je eine Episode.

Hans Suter lebt heute in Wollishofen und schreibt noch immer jeden Tag. Aktuell widmet er sich seinem neuesten Krimiroman. Für SRF Musikwelle blickt er zurück auf sein spannendes und erfülltes Leben.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Daniela Huwyler