Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sternstunde Musik Sendungsporträt

«Sternstunde Musik» öffnet Türen in die Welt der Klänge, Stimmen und Grooves. Konzertevents und Dokumentationen über Musik und die Menschen, die sie schaffen und spielen, stehen im Zentrum dieser Sendung.

Sendeplätze

Sonntag, 11:55 Uhr, SRF 1 (geteilt mit «Sternstunde Kunst»)
1. Januar, 11:15 Uhr, SRF 1 (Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker)
Karfreitag, 18:10 Uhr, SRF 1
Karfreitag, 22:20 Uhr, SRF 1
Stephanstag, 18:10 Uhr, SRF 1

sowie wechselnde Termine für Events wie «Lucerne Festival» oder «Oper auf der Seebühne Bregenz» auf SRF 1 und SRF zwei.

Dass Charakterköpfe der Klassik wie Paavo Järvi und Barbara Hannigan, Popstars wie Lo & Leduc und die Fantastischen Vier oder Jazz-Ikone Pierre Favre bei SRF unter dem Label auftreten, das auch auf Festival-Highlights der Klassik und der Oper passt, ist Programm.

«Das direkte Musikerlebnis und die Begegnung mit seinen Protagonisten ist für uns entscheidend, nicht die Aufteilung der harmonischen Kunst in Sparten und Schubladen.»
Autor: Markus WickerRedaktionsleiter

«Sternstunde Musik» zeigt wechselweise eigene Produktionen und Koproduktionen, sowie Perlen der internationalen Musik-Dokumentarfilmlandschaft.

Hinter der Sendung steht das Team, das neben Event-Produktionen auch das Format «Songmates» oder die Tribut-Shows mit Schweizer Stars im Zeichen von Dylan, Prince, Madonna, Michael Jackson und ABBA verantwortet hat. Wenn die «Schwiizergoofe» mit Orchester singen oder Schweizer Black Music-Stars auf den heiligen Brettern des «Apollo» in Harlem auftreten, ist das höchstwahrscheinlich «Sternstunde Musik».

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Autorenteam