Autobauer werden immer grösser

Der neue Zusammenschluss von Porsche, VW und dem Lastwagenbauer Scania bringt einen Umsatz von 150 Milliarden Euro, der von 430 000 Mitarbeitenden erwirtschaftet wird. Beherrscht wird das Konglomerat von den zwei Familien Porsche und Piëch.

Ob ein so grosser Konzern in die richtige Automobil-Zukunft fährt und ob er damit auch die gesamte Wirtschaft in eine gute Richtung mitzieht, das sind offene Fragen.

Helmut Becker, der frühere Chef-Volkswirt bei BMW, ist heute Leiter des Münchner Instituts für Wirtschaftsanalyse und zu Gast im Tagesgespräch.

Autor/in: Emil Lehmann