Charles Liebherr - Frankreich nach den Regionalwahlen

  • Montag, 14. Dezember 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. Dezember 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. Dezember 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 15. Dezember 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Front National in Frankreich ist vorerst ausgebremst, die rechtsextreme Gefahr damit aber nicht gebannt, warnt der französische Premier. SRF-Korrespondent Charles Liebherr analysiert die Lage nach den Regionalwahlen - einen Monat nach den Terroranschlägen von Paris. Er ist Gast von Marc Lehmann.

Charles Liebherr. Portraitbild.
Bildlegende: Charles Liebherr. SRF

Noch vor einer Woche, nach der ersten Runde der Regionalwahlen, deutete alles auf einen Triumph für Marine Le Pen und den Front National hin. Nun haben linke und bürgerliche Wähler die Rechtspopulisten mit vereinten Kräften in die Schranken gewiesen. «Eine bittere Pile für die Sozialisten», meint SRF-Korrespondent Charles Liebherr. Der Front National hat trotz der Niederlage vom Wochenende grosses Zukunftspotential: Mit seinen simplen Rezepten gegen angebliche Überfremdung und Islamisierung spricht er vielen Wählerinnen und Wähler aus dem Herzen. Tatsächlich hat Frankreich ein Problem mit schlecht integrierten muslimischen Jugendlichen aus den Banlieues, was durch die Anschlägen vom 13. November in Paris wieder deutlich geworden ist.

Moderation: Marc Lehmann