Markus Seiler, Direktor Nachrichtendienst des Bundes NDB

  • Montag, 4. Mai 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 4. Mai 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. Mai 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Nachrichtendienst des Bundes NDB hat heute seinen Lagebericht 2015 vorgestellt. Mit welchen möglichen Bedrohungen er sich auseinandersetzt erklärt NDB -Chef Markus Seiler. Er ist jetzt Gast von Susanne Brunner.

Markus Seiler, Direktor Nachrichtendienst des Bundes NDB
Bildlegende: Markus Seiler, Direktor Nachrichtendienst des Bundes NDB Keystone

Einen Lagebericht zur Sicherheit der Schweiz verfasst der NDB jedes Jahr. Dass er für die Präsentation des Berichts gleich die Tore öffnet zu seiner im Volksmund als «Pentagon» bekannten Zentrale in Bern, ist neu. Denn das ist normalerweise geheime Zone. Dorthin waren die Medien aber heute Vormittag zu einem «Kasernengespräch» mit Bundesrat Ueli Maurer und dem Direktor des Nachrichtendienstes des Bundes geladen. Es ging um den IS, um Dschihadisten in der Schweiz, um die Ukraine, um die Lage in Staaten wie dem Irak und Syrien, um Spionage. Wie bedroht ist die Schweiz?