Martin Nydegger über Ferien in der Schweiz

  • Dienstag, 19. Mai 2020, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. Mai 2020, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. Mai 2020, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 19. Mai 2020, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. Mai 2020, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. Mai 2020, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Hier geblieben! Der Bundesrat ruft dazu auf, die Ferien in der Heimat zu verbringen. Die Schweiz ist sicher und sauber – ideal in Corona-Zeiten. Doch weil die Grenzen wieder aufgehen, muss der heimische Tourismus um die Gäste kämpfen. Wie er das tut, erklärt Martin Nydegger im «Tagesgespräch».

Martin Nydegger, Direktor Schweiz Tourismus.
Bildlegende: Martin Nydegger, Direktor Schweiz Tourismus. Keystone

Overtourism war gestern – inzwischen leidet der Tourismus unter dem Gegenteil, unter zu wenig Gästen. Die Corona-Krise versetzt die Branche in grosse Unsicherheiten. Lang andauernde und kostspielige Schutzmassnahmen bereiten ihr fast so viel Kopfzerbrechen wie die ausbleibenden Gäste. Kommen in diesem Sommer überhaupt Touristen aus dem Ausland? Und wie wirbt man um Einheimische, die es sich gewohnt sind, in die Ferne zu schweifen?

Der Konkurrenzkampf ist in vollem Gang, und die Vermarktungsorganisation Schweiz Tourismus wirbt intensiv um heimische Gäste. Sie ist dazu vom Parlament mit zusätzlichen Millionen ausgestattet worden. Mit welchen Angeboten lockt man Touristen in Corona-Zeiten? Reicht der Verweis auf Naturschönheiten und die gute Servicequalität – oder entschiedet am Schluss doch das Portemonnaie? Wird der Tourismus schon bald wieder Fahrt aufnehmen oder wird die Corona-Pandemie das Reisegeschäft auf Dauer verändern?

Fragen an Martin Nydegger. Der 49-jährige Berner ist seit gut zwei Jahren Chef von Schweiz Tourismus und vermittelt im Gespräch mit Marc Lehmann ein Bild von der gegenwärtigen touristischen Lage.

Moderation: Marc Lehmann