Susin Park, Leiterin des UNHCR-Büros für die Schweiz und Liechtenstein

  • Freitag, 17. Juni 2011, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 17. Juni 2011, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 17. Juni 2011, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 18. Juni 2011, 4:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 18. Juni 2011, 9:33 Uhr, DRS 4 News

Weltweit gibt es über 43 Millionen Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten, vertrieben wurden, verfolgt werden. An diese Menschen erinnert das UNHCR am Wochenende und am Montag mit verschiedenen Aktionen zum Weltflüchtlingstag.

Das UNHCR hat den Auftrag, den Schutz, und damit auch die Aufnahme von Flüchtlingen weltweit zu koordinieren, im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention, die in diesem Jahr 60 Jahre alt wird. Nur: Menschen auf der Flucht, zum Beispiel aus Libyen, Tunesien und Syrien, werden zunehmend als Flüchtlingsströme wahrgenommen, Regierungen versuchen sie abzuweisen, bevor sie überhaupt ankommen, viele ertrinken im Mittelmeer.

Wie grosszügig oder wie abweisend ist die Schweiz, wenn es um die Aufnahme von Flüchtlingen geht?

Susanne Brunner hat mit Susin Park, Leiterin des UNHCR-Büros für die Schweiz und Liechtenstein, gesprochen.

Moderation: Susanne Brunner