Urs Morf: Burma – eine potentielle Schatzkammer Asiens

  • Freitag, 8. Februar 2013, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 8. Februar 2013, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 8. Februar 2013, 20:34 Uhr, Radio SRF 4 News

«In Burma herrscht heute grundsätzlich Pressefreiheit und die Internetzensur ist aufgehaben.» Das sagt SRF-Korrespondent Urs Morf, der das Land gerade bereist hat. Er hat eine regelrechte Aufbruchstimmung beobachtet. Wirtschaftsleute aus aller Welt wollen mit dem Land ins Geschäft kommen.

Asienkorrespondent Urs Morf (rechts) im Gespräch mit Personen in Burma.
Bildlegende: Asienkorrespondent Urs Morf (rechts) im Gespräch mit Personen in Burma. zVg

Der gigantische Reichtum an Bodenschätzen und die äusserst fruchtbaren Böden Burmas könnten einen wirtschaftlichen Boom möglich machen. Im Land gibt es Rubine, Saphire, Erdöl und Erdgas zuhauf. Und einst war es die Kornkammer Südostasiens. Aber bei der Öffnung des Landes kann noch einiges schief gehen. Urs Morf erzählt bei Ivana Pribakovic im Tagesgespräch, wie die Armee immer noch Präsenz markiert und wo die Gefahren für den Reformprozess lauern.

Moderation: Ivana Pribakovic