Winfried Kretschmer: Geschichte der Weltausstellungen

  • Freitag, 1. Mai 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 1. Mai 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 1. Mai 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

«Weltausstellungen leben von Visionen» schreibt der deutsche Journalist Winfried Kretschmer in seiner «Geschichte der Weltausstellungen». Er ist am Tag der Eröffnung der EXPO 2015 in Mailand Gast von Susanne Brunner.

Winfried Kretschmer.
Bildlegende: Winfried Kretschmer. ZVG

Weltausstellungen sind eine Erfindung des 19. Jahrhunderts. Die erste fand 1851 in London statt, und schon damals wurde nicht alles rechtzeitig bis zur Eröffnung fertig, schon damals gab es Proteste. Weltausstellungen lesen sich wie eine Geschichte der Zivilisation, angefangen vom euphorischen Glauben an den technischen Fortschritt, über die Zerstörungskraft dieser Technik, die vor allem die Atombomben über Hiroshima und Nagasaki grausam zeigten, bis zur heutigen Zeit, in der die Sorge um die Zukunft der Menschheit mindestens die Mottos der EXPOS prägen. Winfried Kretschmer hat sein Buch über die Geschichte der Weltausstellungen vor der EXPO 2000 in Hannover geschrieben. Heute ist er Inhaber, Geschäftsführer und Chefredaktor des online-Magazins changeX, das sich mit Zukunftsthemen beschäftigt.

Moderation: Sussanne Brunner