Brunnen sind mit ihrem Plätschern die Bojen im Lärm-Meer

Die Schweiz ist ein Brunnenland. Brunnen sind aber nicht nur Trinkwasserquelle, sondern auch Teil der Alltagsgeräusche.

Ein moderner Brunnen in Kelchform in Aarau
Bildlegende: Moderne Brunnen tönen anders: Kelchbrunnen im Aeschbachquartier in Aarau von 2019 SRF / Jürg Oehninger

Im Gegensatz zum Strassen- und Baulärm oder zur lärmigen Zehn Uhr-Pause im Schulhaus, sind Brunnen immer gleich präsent und immer gleich laut oder leise. Auch wenn sie omnipräsent sind, sind sie doch kaum einmal Thema. Im «Treffpunkt» sind Brunnen ein Thema, als plätschernde, murmelnde, flüsternde – und für stressgeplagte Zeitgenossen auch nervende – Hörquellen. Der Schweizer Musiker und Klangarchitekt Andres Bosshard erzählt von einem Auftrag eine Brunnenlandschaft zu bauen, um die Klangqualität im öffentlichen Raum, zwecks Steigerung der Lebensqualität, zu verbessern.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Jürg Oehninger