Das Bauernsterben in der Schweiz

Jeden Tag verschwinden durchschnittlich drei Bauernbetriebe aus der Statistik. Dahinter steht oft die Tatsache, dass ein Bauer keinen Nachfolger für seinen Betrieb findet.

Ein Hauch von Nostalgie? Dem Bauernstand in der Schweiz fehlen Nachfolger. (Symbolbild)
Bildlegende: Ein Hauch von Nostalgie? Dem Bauernstand in der Schweiz fehlen Nachfolger. (Symbolbild) istockphoto

Es gibt aber auch andere Gründe - wirtschaftliche zum Beispiel - die verhindern, dass ein Landwirtschaftsbetrieb weitergeführt wird.

Der «Treffpunkt» ist zu Gast bei der Familie Hans und Monika Eberle in Sommeri (TG). Hans Eberle wird Ende 2014 pensioniert und keines seiner vier Kinder wird den Hof übernehmen.

Eberles erzählen in der Sendung wie es weitergeht; in einer Zeit des steten Wandels in der Landwirtschaft. Ein landwirtschaftlicher Berater zeigt auf, mit welchen Sorgen und Nöten seine Klienten konfrontiert sind.

Auf dem Hof der Familie Eberle in Sommeri

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Jürg Oehninger