Das Phänomen des «inneren Schweinehunds»

Er ist der Gegner der Motivation: Man nimmt sich vor, Sport zu treiben, doch dann ist der innere Schweinehund unüberwindbar. Die Sendung «Treffpunkt» geht einem Phänomen auf den Grund, das jede Sportlerin und jeder Sportler kennt.

Frau mit Fernbedienung auf Couch.
Bildlegende: TV statt Turnen: Der innere Schweinehund hat uns mal mehr, mal weniger fest im Griff. Colourbox

«Der innere Schweinehund steht in Kombination mit der Motivation und dem Willen. Stimmen beide Voraussetzungen, tritt der Schweinehund gar nicht erst in Aktion», sagt Sportpsychologe und Studiogast Jan Rauch.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Krispin Zimmermann