Herausforderung Baustelle

Baustellen sind oft ein Hindernis für den Strassenverkehr und die Fussgänger und damit auch ein Ärgernis. Beim genauen Hinschauen aber entpuppen sie sich als faszinierende, hochkomplexe und durchorganisierte Orte. Moderator Reto Scherrer ist am Freitag-Vormittag live auf einer Baustelle in Zürich.

Reto Scherrer auf der Baustelle.
Bildlegende: Reto Scherrer auf der Baustelle. SRF

Eine grosse Baustelle funktioniert wie eine kleine Stadt: Eine komplette Infrastruktur versorgt den Bauplatz mit allem Notwendigen zum Arbeiten, zum Essen und manchmal sogar auch zum Wohnen.

Der «Treffpunkt» besucht «themetropolitans», eine Baustelle in Zürich Nord, woraus bis 2016 zwei grosse Wohntürme mit 212 Wohnungen sowie Ateliers entstehen sollen. Seit rund einem halben Jahr laufen dort gleichzeitig mehrere grosse Arbeiten nebeneinander und es ist ein Kunststück, alles aneinander vorbeizubringen.

Grosse Pfähle für das Fundament werden gesetzt. Bereits steht ein erster Kran auf einem betonierten Fundament. Und immer noch wird die Baugrube da und dort fertig ausgehoben. Bald schon reihen sich Lastwagen an Lastwagen, minutengenau organisert und bringen Tonnen von Materialien. In die beiden Wohntürme und im Untergrund werden beispielsweise 70'000 Tonnen Beton verbaut.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Jürg Oehninger