Papst - Popstar der Kirche

An Allerheiligen gedenkt man den Heiligen, den früheren Stars der Kirche. Und heute? Die Heiligen sind nicht mehr so präsent in unserem Alltag wie früher. Stars gibt es aber immer noch.

Bruder Klaus
Bildlegende: Festgottesdienstes anlässlich der offiziellen Gedenktage zu Ehren von Niklaus von Flüe. Keystone

Der Papst zum Beispiel, er wird heute gefeiert wie ein Popstar. Bei seinem Besuch im vergangenen Juni in Genf haben ihn 30'000 Gläubige bejubelt. Es ist ein Phänomen der heutigen Zeit, befeuert von den Medien und deren Berichterstattung.

Bruder Klaus hat alle überrascht

Es gibt aber trotzdem Heilige, die in unserem Leben auch heute noch eine Rolle spielen. Die Reichtumskritik des heiligen Franziskus Franz von Assisi beispielsweise ist sehr aktuell. Oder Padre Pio, der beliebteste Heilige Italiens, dem nachgesagt wird, dass er an zwei Orten gleichzeitig sein konnte. Aber die Verehrung von Padre Pio erntet wegen ihrer Kommerzialisierung auch Kritik.

Ein beliebter Heiliger in der Schweiz ist Bruder Klaus, Niklaus von Flüe. Er gilt unter anderem als Schutzpatron der Schweiz und der päpstlichen Schweizergarde wurde im Jahr 1947 heilig gesprochen. Niklaus von Flüe wurde im Jahr 1417 im Kanton Obwalden geboren. 2017 wurde das Jubiläum «600 Jahre Niklaus von Flüe» gefeiert. Das Jubiläum war so erfolgreich, dass sogar Experten überrascht waren. Und es gibt auch moderne Formen der Heiligenverehrung: Apps und Computerspiele beispielsweise.

Im Treffpunkt reden wir über die Stars der Kirche heute und wir möchten von Ihnen zu Hause wissen, wo in Ihrem Leben die Heiligen eine Rolle spielen.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Sabrina Lehmann