So war es auf der «Costa Concordia»

Noch immer liegt das Wrack der «Costa Concordia» vor der Insel Giglio. Helfer finden immer mehr Tote, der Kapitän des Kreuzfahrtschiffs steht unter Arrest, Naturschützer befürchten eine Umweltkatastrophe.

Die «Costa Concordia» bot in 1500 Kabinen Platz für 3780 Passagiere und rund 1100 Besatzungsmitglieder, ist 290 Meter lang und rund 40 Meter breit.
Bildlegende: Die «Costa Concordia» bot in 1500 Kabinen Platz für 3780 Passagiere und rund 1100 Besatzungsmitglieder, ist 290 Meter lang und rund 40 Meter breit. Keystone

Im «Treffpunkt» schildern Zeugen des Unglücks, die bangen Stunden auf der «Costa Concordia». Fachleute erklären den Betrieb auf hoher See und schätzen ab, was mit dem Wrack passieren könnte. Der DRS 1-Korrespondent Massimo Agostinis liefert die aktuellsten Erkenntnisse live aus Italien.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Krispin Zimmermann