Wie bekommt man 9 Milliarden Menschen satt?

Neun Milliarden! So viele Menschen werden in vierzig Jahren auf der Erde leben. Sie alle satt zu bekommen, ist eine der grössten Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte.

Bildlegende: colourbox

Arbeitet die Wissenschaft an einer «Superpflanze»? Werden wir vielleicht bald künstliches Fleisch essen? Und wie kann eigentlich jeder einzelne sorgsam mit dem immer knapper werdenden Gut Nahrung umgehen?

In der Sendung «Treffpunkt» zeigt ein Pflanzenwissenschaftler auf, wie unser Menüplan im Jahr 2050 aussehen könnte. Denn Weizen und Reis, sagt er, hätten langsam aber sicher ausgedient. Und ein Landwirtschafts-Experte sagt, warum er die Verfechter von Bio- und herkömmlicher Landwirtschaft unbedingt an einen Tisch bringen will. Schliesslich gibt ein junger Konsum-Experte Tipps, wie man mit möglichst wenigen Lebensmittel-Abfällen durch den Alltag kommt.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Stefan Wüthrich